Stuttgarter Null steht in Mainz

11. Dezember 2015, 22:27
1 Posting

Nachzügler holt beim Baumgartlinger-Klub ein 0:0-Remis

Mainz – Der taumelnde VfB Stuttgart, der aus den vergangenen vier Partien nur einen Punkt geholt hatte, erreichte am Freitag zum Auftakt des vorletzten Hinrunden-Spieltags ein 0:0 beim zuletzt starken FSV Mainz 05.

Allerdings bleiben die Schwaben trotz des Punktgewinns auf dem vorletzten Platz (12 Punkte), am Samstag droht die Rote Laterne. Die seit sechs Spielen ungeschlagenen Mainzer (24 Zähler) verpassten den Sprung auf Rang vier.

Vor 29.104 Zuschauern waren die Gäste in der Anfangsphase das etwas gefährlichere Team. Kapitän Christian Gentner hätte den VfB zweimal in Führung bringen können (6. und 10.). Bei den Mainzern sorgte Danny Latza (3.) und der Japaner Yoshinori Muto (17.) für ein wenig Torgefahr.

Die Stuttgarter, die ohne Martin Harnik auskommen mussten, überzeugten vor allem mit ihrer Zweikampfstärke. Der FSV, für die Kapitän Julian Baumgartlinger eine solide Leistung brachte, leistete sich dagegen ungewohnt viele Fehler im Spielaufbau.

In der 26. Minute hätte Alexandru Maxim die Stuttgarter nach einer schnellen Offensiv-Kombination eigentlich in Führung bringen müssen. Der Rumäne scheiterte aber am Mainzer Torwart Loris Karius. Den Mainzern fehlte in dieser Phase die Kreativität und die Durchschlagskraft. Kurz darauf traf der Stuttgarter Lukas Rupp von der Strafraumgrenze die Stange (37.).

Nach dem Seitenwechsel lief zunächst auf beiden Seiten kaum etwas zusammen. Die Einwechslung des offensiven Robbie Kruse für den defensiven Serey Dié zu Beginn des zweiten Durchgangs sorgte nicht für mehr Torgefahr bei den Gästen. Ganz im Gegenteil: In der 57. Minute vergab Muto die große Möglichkeit zur Mainzer Führung. Der VfB kam in Bedrängnis, Keeper Przemyslaw Tyton parierte gegen Pablo de Blasis (78.) aber glänzend. (sid/red, 11.12. 2015)

Share if you care.