Historischer Kalender – 18. Dezember

18. Dezember 2015, 00:00
posten

1865 – Der 13. Verfassungszusatz, mit dem in den USA die Sklaverei abgeschafft wird, tritt in Kraft.

1895 – Sigmund Freud und Josef Breuer veröffentlichen die "Studien über Hysterie".

1935 – Als Nachfolger des zurückgetretenen Staatsgründers Tomas Garrigue Masaryk wird Außenminister Edvard Benes vom Parlament in Prag zum zweiten Präsidenten der Tschechoslowakei gewählt.

1940 – Hitler unterzeichnet die Weisung Nr. 21 ("Fall Barbarossa"), in der die Vorbereitungen für den Überfall auf die Sowjetunion bis zum 15. Mai 1941 festgelegt werden.

1940 – In Hamburg wird der Film "Die keusche Geliebte" mit Maria Landrock und Willy Fritsch uraufgeführt.

1945 – Der Alliierte Rat genehmigt die Zusammensetzung der von Leopold Figl (ÖVP) aufgrund des Ergebnisses der ersten Nationalratswahlen der Zweiten Republik gebildeten Bundesregierung. Diese löst die Provisorische Staatsregierung unter Staatskanzler Karl Renner ab. Adolf Schärf (SPÖ) wird Vizekanzler, Oskar Helmer (SPÖ) Innenminister.

1970 – Ungeachtet kirchlicher Proteste tritt in Italien das Scheidungsgesetz in Kraft.

1970 – In Paris wird die Airbus-Industrie gegründet.

Geburtstage:

Franz Kranewitter, öst. Dramatiker (1860-1938)

Hans Richard Sturzenegger, schweiz. Violoncellist (1905-1976)

Rita Streich, öst. Koloratursopranistin (1920-1987)

Edmond de Stoutz, schweiz. Dirigent (1920-1997)

Andreas Salcher, öst. Autor und Politiker (1960- )

Christina Aguilera, US-Sängerin (1980- )

Todestage:

Alexej Kossygin, sowj. Politiker, Ministerpräs. 1964-80 (1904-1980)

Konrad Zuse, dt. Computer-Pionier (1910-1995)

Randolph Hearst, US-Zeitungsverleger (1915-2000)

Pia Maria Plechl, öst. Publizistin (1933-1995)

(APA, 18.12.2015)

Share if you care.