Vom Rauf- und Wieder-Runterkommen

10. Dezember 2015, 16:27
1 Posting

Scott Matthew in Dornbirn, Der Nino aus Wien in Wien

Dass sich Party und Singer-Songwriter-Sounds nicht zwangsläufig ausschließen, zeigen die kommenden Tage von West bis Ost. Mit akustischen Uppers and Downers, sozusagen. Scott Matthew präsentiert am Samstag im Dornbirner Spielboden Songs, die so schwer sind wie Rotwein und die ihn in Kombination mit seiner üppigen Gesichtsbehaarung zum Prototyp des Hipster-Songwriters werden ließen.

Im Anschluss an den melancholischen Australier heißt es im Spielboden bei der Klub-Reihe Global Underground Music allerdings Party. Die Karibik wird dabei – elektronisch beschleunigt – ebenso abgegrast wie der afrikanische Kontinent und bringt überhaupt alles, was Exotik im Klub verspricht. In Richtung Funk, Jazz und Disco dreht die Sache Gast-DJ Voodoocuts aus Berlin.

Besonders exzentrisch wird es ab Sonntag in Wien, wenn das heimische Songwriter-Aushängeschild Der Nino aus Wien drei Tage hintereinander bis einschließlich Dienstag ein Hybrid aus Konzert, Party und Happening veranstaltet. Unter dem völlig unbescheidenen Titel Der-Nino-aus-Wien-Festspiele hat sich der schrullige Mann anlässlich seines Best-of-Albums eine Horde an Gästen ins Rhiz geladen, die ihn auf der Bühne und hinter dem DJ-Pult unterstützen werden. (lux, 11.12.2015)

12. 12. Spielboden, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn, 20.00

13. bis 15. 12. Rhiz, 8., Lerchenfelder Gürtel, Bogen 37, 21.00

  • Ein Meister der Melancholie: der Australier Scott Matthew.
    foto: corn

    Ein Meister der Melancholie: der Australier Scott Matthew.

Share if you care.