Künstler sensibilisieren am Klimagipfel mit Eis aus Grönland

Ansichtssache10. Dezember 2015, 10:39
5 Postings

Paris – In Frankreich machen Künstler während des Pariser Weltklimagipfels mit Installationen auf das Problem der Erderwärmung aufmerksam. Einer von ihnen ist der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson, dem aktuell in Wien die Schau "Baroque Baroque" gewidmet ist. Er hat auf dem Place du Panthéon eine Eisuhr errichtet.

Die 12 in Form eines Zifferblatts angeordneten Eisblöcke stammen aus Grönland und wiegen rund 100 Tonnen – die Menge Eismasse, die nach Angaben von Wissenschaftern pro Hundertstelsekunde weltweit wegschmilzt. (APA/dpa, 10.12.2015)

foto: apa/afp/eric feferberg
1
foto: apa/afp/eric feferberg
2
foto: apa/afp/eric feferberg
3
foto: apa/afp/eric feferberg
4
Share if you care.