Griss für Einstellung der Hypo-Untersuchungen

10. Dezember 2015, 10:25
18 Postings

"Parlament sollte sich lieber den Zukunftsfragen widmen"

Wien/Klagenfurt – Die frühere Präsidentin des Obersten Gerichtshofs, Irmgard Griss, die 2016 bei der Bundespräsidentenwahl antreten möchte, plädiert für die Einstellung des Hypo-Untersuchungsausschusses. "Das Geld ist weg, und der Untersuchungsausschuss wird keinen einzigen Euro zurückholen", sagt Griss, die eine von der Regierung eingesetzte Untersuchungskommission zur Hypo leitete, im "Falter".

"Das Parlament sollte sich lieber den wirklichen Zukunftsfragen widmen", so Griss. Sie kritisiert, dass die Abgeordneten selbst Akten sichten, anstatt auf den Berichten des Rechnungshofs und ihrer Untersuchungskommission aufzubauen. (APA, 10.12.2015)

Share if you care.