Erster deutscher "Playboy"-Chef le Viseur ist tot

9. Dezember 2015, 16:01
3 Postings

"Ein deutscher Playboy – das war wie Sin City an Elbe und Isar"

München – Raimund le Viseur, der erste Chef des deutschen "Playboy", ist tot. "Wir trauern um einen echten "Playboy"-Pionier und großen Autor – und einen großartigen Menschen", schrieb das Magazin in einem Nachruf, der am Mittwoch auf der Internetseite zu lesen war. Le Viseur starb demnach am vergangenen Freitag nach langer Krankheit nahe seinem oberbayerischen Wohnort Wolfratshausen. Er wurde 78 Jahre alt.

Als das Hochglanz-Männer-Magazin von Hugh Hefner am 1. August 1972 das erste deutsche Heft auf den Markt brachte, war le Viseur Redaktionsleiter. Zum 40. Jahrestag erinnerte sich der gebürtige Berliner an damals: "Ein deutscher Playboy – das war wie Sin City an Elbe (wo damals der Verlag saß) und Isar (wo die Redaktion sitzen sollte). Korsagenwestern mit aufgepolsterten Busen und Flausch-Puschel am Popo, dazu dieser Hefner auf seinem kreisrunden Bett, sardonisch lächelnd mit der feinen Meerschaumpfeife im Mundwinkel." (APA/dpa, 9.12.2015)

Share if you care.