Springer kauft Rubrikengeschäft vollständig zurück

9. Dezember 2015, 12:38
posten

Profitables Geschäft mit Kleinanzeigen wieder zu 100 Prozent im Springer-Eigentum

Berlin – Der Medienkonzern Axel Springer kontrolliert sein hochprofitables Geschäft mit Kleinanzeigen im Internet wieder vollständig. Die Berliner übernehmen die restlichen 15 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen Digital Classifieds vom Partner General Atlantic, wie Springer am Mittwoch mitteilte.

Im Gegenzug erhält Atlantic 8,3 Prozent der Springer Aktien und steigt damit zum zweitgrößten Anteilseigner des Berliner Konzerns auf. Bereits vor rund einem Jahr hatte Springer in einem ersten Schritt General Atlantic 15 Prozent für 446 Mio. Euro abgekauft und seinen Anteil an der Gemeinschaftsfirma damit auf 85 Prozent aufgestockt.

Die Rubrikenangebote – etwa Job- und Immobilienportale – steuerten als größter Wachstumstreiber bei Springer in den ersten neuen Monaten des Jahres rund 57 Prozent zum Konzerngewinn (Ebitda) bei. (APA/Reuters, 9.12.2015)

Share if you care.