Postler soll Pakete für Angebetete gestohlen haben

9. Dezember 2015, 10:06
34 Postings

Rund 10.000 Euro Schaden

Linz – Ein 30-jähriger oberösterreichischer Postbediensteter steht im Verdacht, über einen Zeitraum von rund vier Monaten Pakete an seinem Arbeitsplatz gestohlen zu haben. Die Beute war jedoch nicht für ihn gedacht, sondern für eine von ihm angebetete, verheiratete Frau, berichtete die Kronen Zeitung (Mittwochausgabe).

Die Frau schickte ihrem Verehrer immer wieder regelrechte Bestellungslisten, etwa für einen Plattengriller, ein bestimmtes Handy oder Kerzen. Zuvor hatte der Zusteller der Frau bereits ein Auto gekauft sowie sein eigenes dem fremden Ehemann überlassen.

Aufgeflogen sind die Diebstähle, nachdem es bei einer Firma wiederholt Beschwerden wegen nicht erhaltener Pakete gab. Daraufhin überprüften die Ermittler Videoaufzeichnungen und kamen so auf die Spur des Mannes. Der entstandene Schaden wird derzeit noch eruiert, soll aber bei rund 10.000 Euro liegen, sagte Christian Schmidseder vom Landeskriminalamt Oberösterreich.

Der Zusteller ist geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt, die Frau bekam ebenfalls eine Anzeige wegen Anstiftung. (APA, 9.12.2015)

  • Ihre Pakte lagerten vielleicht daheim bei einem oberösterreichischen Postbediensteten.
    foto: apa/robert jaeger

    Ihre Pakte lagerten vielleicht daheim bei einem oberösterreichischen Postbediensteten.

Share if you care.