Lyon gedachte mit Lichtspektakel der Anschlagsopfer von Paris

Ansichtssache9. Dezember 2015, 08:29
posten

Lyon – Die französische Stadt Lyon hat am Dienstag mit einer Lichter-Hommage der Opfer der Terroranschläge vom 13. November in Paris gedacht.

Das traditionelle mehrtägige Lichterfest, das seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts alljährlich Anfang Dezember in der Stadt gefeiert wird, wurde heuer angesichts der Anschläge abgesagt. Stattdessen erhellten tausende kleine Lampions die Fenster der Häuser entlang der Saone, die durch Lyon fließt. Menschen trugen Kerzen und Fackeln, auf Plätzen standen Windlichter. Über dem Stadtzentrum, in dem ein Fahrverbot erlassen wurde, lag eine feierliche Stille.

Nach der Absage des Lichterfests hatte Bürgermeister Gerard Collomb einen Abend der Erinnerung an die Opfer der extremistischen Anschläge ausgerufen. Bei den bisher schlimmsten Attentaten in Frankreich wurden am Abend des 13. November 130 Menschen getötet und mehr als 350 weitere verletzt. Mehrere Attentäter schossen in Pariser Cafes, Restaurants und im Konzertsaal Bataclan sowie vor der Fußballarena Stade de France wahllos auf Menschen oder sprengten sich selbst in die Luft. (APA, 9.12.2015)

foto: afp / jeff pachoud
1
foto: apa/afp/jean-philippe ksiazek
2
foto: reuters/robert pratta
3
foto: reuters/robert pratta
4
foto: afp / jean-philippe ksiazek
5
Share if you care.