Zumtobel kappt Gewinnprognose für Gesamtjahr

9. Dezember 2015, 08:09
posten

Halbjahresgewinn sank gegenüber Vorjahresperiode

Wien/Dornbirn – Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel hat im ersten Halbjahr 2015/16 weniger Gewinne erzielt und kappt die Erwartungen für das Gesamtjahr. Die Geschäftsentwicklung liege "hinter den Erwartungen des Vorstands", der nun für 2015/16 nur noch einen bereinigten operativen Gewinn (EBIT) von 70 bis 80 (statt bisher 90 bis 100) Mio. Euro erwartet, wie das Unternehmen am Mittwoch ad hoc mitteilte.

Das operative Halbjahresergebnis verringerte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 10,5 Prozent auf 42,3 Mio. Euro, die bereinigte EBIT-Marge (Umsatzrendite) verschlechterte sich von 7,1 auf 6,0 Prozent.

Die Ergebniszahlen reflektierten "die schwache währungsbereinigte Umsatzdynamik im Leuchtengeschäft". Weiters hätten sich die erwarteten Kosteneinsparungen aus den bisherigen Restrukturierungsmaßnahmen "noch nicht im vollen Umfang entfalten können". Hinzu kamen laut Zumtobel "deutlich höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung" (plus 7,9 Mio. Euro), anhaltender Preisdruck und "temporäre negative Währungseffekte" aus dem Dollar und dem Schweizer Franken.

Weniger Gewinn

Unter dem Strich sank der Gewinn in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres von 28,9 auf 27,5 Mio. Euro. Der Konzernumsatz stieg – unterstützt durch positive Währungseffekte – um 5,8 Prozent auf 702 Mio. Euro; bereinigt um diese Effekte betrug das Plus nur 1,6 Prozent. Der wichtigste Wachstumstreiber war dem Unternehmen zufolge das Geschäft mit LED-Leuchten und -Komponenten. Für das Gesamtjahr bleibt das Umsatzziel unverändert bei einem Wachstum von rund 5 Prozent gegenüber 2014/15.

"Nach einem schwachen ersten Quartal konnten wir unser operatives Geschäft im zweiten Quartal wieder deutlich verbessern, auch wenn wir in Summe noch etwas hinter unseren Erwartungen zurückliegen", so Konzernchef Ulrich Schumacher. Im zweiten Geschäftshalbjahr liege der Fokus auf der Vertriebsarbeit. Zusätzlich würden "zusätzliche Optimierungsmöglichkeiten in den Strukturkosten" evaluiert, also nach weiteren Einsparungsmöglichkeiten gesucht. (APA, 9.12.2015)

  • Zumtobel schreibt weniger Gewinn.
    foto: apa/barbara gindl

    Zumtobel schreibt weniger Gewinn.

Share if you care.