Im Test: Klebebänder

Ansichtssache13. Dezember 2015, 14:00
55 Postings

Wer für Weihnachten schon alle geschenke beeinander hat, kann gleich einpacken! Wichtig dabei ist, dass der Klebestreifen noch pickt, wenn das Packerl in zwei Wochen unterm Christbaum liegt

Bild 1 von 6
foto: lukas friesenbichler

Bestens

Der Deutsche sagt halt "Tesafilm" zu seinem Klebeband, im Prinzip ist es aber auch nur ein "Tixo". Bloß ein besseres: Die Version ultrabreit (19 mm) mit dem relativ hohen Meterpreis von 16 Cent lässt sich supersauber vom Mini-Handabroller lösen und hält sehr fest auf vielen unterschiedlichen Materialien – aber Obacht: Das Band ist sofort nach der Montage ein Pickenbleiber.

Miniabroller Tesafilm, 1 Roller, 2 Bänder à 19 mm x 10 m, z. B. bei Pagro, 3,19 Euro

5 von 6 Punkten

weiter ›
Share if you care.