Nach 131 Treffern: Goalie mit Torriecher macht Schluss

7. Dezember 2015, 20:53
33 Postings

Rogério Mücke Ceni hütete 25 Jahre lang das Tor beim FC São Paulo, hauptsächlich aber glänzte er als Elfer- und Freistoßspezialist

São Paulo – Der brasilianische Tormann Rogério Mücke Ceni hat seine bemerkenswerte Karriere beendet. In mehr als 1200 Spielen erzielte der Elfmeter- und Freistoßspezialist 131 Tore. Dies ist zuvor keinem anderen Torhüter auf der Welt gelungen.

Ceni (42) hat 25 Jahre beim FC São Paulo gespielt, aufgrund einer Verletzung verfolgte er das letzte Spiel aber nur von der Tribüne. Im vergangenen Jahr hatte Ceni mit seinem Klub den 590. Sieg gefeiert und damit den Rekord von Ryan Giggs gebrochen, der mit Manchester United 589 Partien gewonnen hatte.

Ceni stand beim WM-Titel der Brasilianer 2002 im Kader, kam in Japan und Südkorea aber nicht zum Einsatz. Mit São Paulo wurde er dreimal brasilianischer Meister (2006 bis 2008) und gewann zweimal die Klub-WM (1993, 2005).

"Gratulation für solch eine Karriere. Du bist das beste Beispiel für einen tollen Athleten und eine tolle Person", twitterte Ex-Weltmeister Ronaldinho. (sid/red, 7.12. 2015)

  • Mit dem Fuß so gut wie mit den Händen, dem traditionellen Spezialinstrument des Goalkeepers: Rogerio Ceni.
    foto: reuters/hanai

    Mit dem Fuß so gut wie mit den Händen, dem traditionellen Spezialinstrument des Goalkeepers: Rogerio Ceni.

Share if you care.