Stille Orte in den Schweizer Alpen: Das WC am Abgrund

Ansichtssache8. Dezember 2015, 05:30
38 Postings

Schlicht "Stille Orte" heißt der Bildband des Fotografen und Autors Marco Volken, der eine ganz neue Perspektive auf die imposante Bergwelt der Schweizer Alpen eröffnet. Darin zu finden: Aufnahmen menschenleerer Landschaften mit ihrer ganzen Vielfalt von dichten Bergwäldern bis schneebedeckten Viertausendern – und Bauten von meist großer Schlichtheit: WC-Häuschen, Plumpsklos zumeist. Sie thronen auf wackligen Füssen über Gletscher, kleben an abschüssigen Felsflanken, liegen an schäumenden Bächlein oder verstecken sich in dunklen Wäldern: die WC-Häuschen, die selbst in den abgeschiedensten Winkeln der Schweiz Schutz bieten – vor Wind, Wetter und fremden Blicken.

Seit vielen Jahren widmet sich Alpinist Volken diesen unscheinbaren Bauten. In aufwändiger Arbeit macht er sie ausfindig und hält sie mit der Kamera fest, immer wieder und zu allen Jahreszeiten. Dabei ist eine Bildserie entstanden, die so dokumentarisch wie lakonisch und poetisch wirkt. Es sind Bilder zum Schmunzeln, aber auch zum Staunen. (max, 8.12.2015)

foto: marco volken

Alpe di Pèu, 1.725 Meter, Cresciano, Tessin

1
foto: marco volken

Chamanna Georgy, 3175 Meter, Pontresina, Graubünden

2
foto: marco volken

Mändeli (Oberwald VS), 2.498 m

3
foto: marco volken

Cabane des Vignettes (Evolène VS), 3.160 m

4
foto: marco volken

Refuge des Bouquetins (Evolène VS), 2.980 m

5
foto: as verlag/marco volken

Marco Volken

Stille Orte – Eine andere Reise durch die Schweiz

144 Seiten, 122 Abb. vierfarbig

27 x 21 cm

Hardcover

ISBN 978-3-906055-41-1

EUR 44.90

AS Verlag

6
Share if you care.