Wahlsieg der Opposition beflügelt Venezuela-Bonds

7. Dezember 2015, 10:30
posten

Anleger hoffen auf Politikwechsel

Caracas/Frankfurt – Nach dem Wahlsieg der Opposition hoffen Anleger auf einen Politikwechsel in Venezuela und greifen beherzt bei Anleihen des Landes zu. Dies drückte die Rendite des bis 2024 laufenden Dollar-Bonds des staatlichen Ölkonzerns PDVSA am Montag um einen vollen Punkt auf 23,184 Prozent.

Die 2017 auslaufenden Titel rentierten sogar drei Prozentpunkte niedriger bei 53,650 Prozent. Die Rendite der staatlichen Titel mit einer Laufzeit bis 2027 fiel auf 24,430 von 24,578 Prozent.

Weiter zulegen

"Sollte die Mehrheit der Opposition sich der Zwei-Drittel-Marke nähern, könnten die Bond-Kurse noch weiter zulegen", sagte Stuart Culverhouse, Chef-Analyst des Brokerhauses Exotix. "Dadurch würden die Karten neu gemischt." Denn die neue Regierung hätte mehr Möglichkeiten, einen Politikwechsel des unter einer Wirtschaftskrise leidenden Landes durchzusetzen.

Das rechtsgerichtete Parteienbündnis Demokratische Einheit kommt nach bisherigem Stand der Stimmenauszählung auf mindestens 99 der insgesamt 167 Sitze in der Nationalversammlung. Auf die Sozialisten von Präsident Nicolas Maduro entfielen demnach bisher lediglich 46 Mandate. (APA, Reuters, 7.12.2105)

Share if you care.