Leader Linz ohne Blöße

6. Dezember 2015, 20:54
13 Postings

Black Wings bezwingen Südtirol – Auch Verfolger Salzburg und Dornbirn erfolgreich

Wien – Das Spitzen-Trio in der Erste Bank Eishockey Liga blieb am Sonntag in der 28. Runde durchwegs siegreich. Die Black Wings Linz bezwangen den HCB Südtirol mit 5:2 auch im vierten Saison-Duell und liegen weiter vier Punkte vor Red Bull Salzburg, das Znojmo mit Mühe mit 5:3 in die Schranken wies. Der Dornbirner EC hat nach einem 4:2 gegen Fehervar weitere vier Zähler Rückstand.

Der KAC profitierte von der neuerlichen Niederlage des Teams aus Znojmo, wo er am Freitag mit 4:1 triumphiert hatte, und rückte dank des 6:3 gegen Schlusslicht Ljubljana (6. Niederlage in Folge) auf den vierten Rang vor. Die Graz 99ers reduzierten mit einem 3:2 gegen den VSV den Rückstand auf die neuntplatzierten Kärntner auf vier Punkte. Die ersatzgeschwächten Villacher kassierten die vierte Auswärts-Niederlage in Folge.

Linz musste hart kämpfen, um auch im achten Heim-Duell mit den auswärts schwachen Bozenern in Folge zu triumphieren. Die Südtiroler führten, glichen später zum 2:2 aus (26.) und verzeichneten auch mehr Schüsse, scheiterten aber an der besten Defensive der Liga. Das Team von Coach Rob Daum zog hingegen dank Treffern von Fechtig (35.) und Piche (50./Powerplay) auf 4:2 davon, wenige Sekunden vor dem Ende traf auch noch Latendresse ins leere Tor.

Znaim im Abwärtstrend

Salzburg setzte sich im Vergleich der besten Offensiv-Teams der Liga knapp durch und feierte den fünften Erfolg in Serie. Die Tschechen, zuletzt vom KAC daheim entzaubert, kassierten die dritte Niederlage in Folge. Dabei hatten die Gäste mit 3:1 geführt (31.). Doch in der Folge scorten nur noch die Bullen. Hughes (Powerplay), Aquino, Hochkofler und Fahey (ins leere Tor) sorgten für einen doch noch sicheren Erfolg.

Dornbirn, das am Vortag den Vienna Capitals 3:4 unterlagen war, führte nach 25 Minuten gegen Fehervar schon 4:0 und brachte den dritten Sieg im dritten Duell sicher ins Trockene. (APA, 6.12. 2015)

Ergebnisse:

KAC – Olimpija Ljubljana 6:3 (2:1,2:1,2:1). Stadthalle, 3.468. Tore: S. Geier (8.), Setzinger (19.), Desantis (23.), M. Geier (33., 45./PP), Jacques (60./EN) bzw. Ropret (20.), Music (34./PP), Pesut (56./PP). Strafminuten: 10 bzw. 4.

Red Bull Salzburg – Znojmo 5:3 (1:0,3:3,1:0). Eisarena, 2.335. Tore: Komarek (18.), Hughes (35./PP), Aquino (35.), Hochkofler (37.), Fahey (60./EN) bzw. Lattner (27.), Novak (31./SH), Boruta (31.). Strafminuten: 8 bzw. 16 plus 10 Disziplinar Beroun

Dornbirner EC – AV Fehervar 4:2 (3:0,1:1,0:1). Messestadion, 2.090. Tore: Petrik (4./SH), Greentree (16.), D'Alvise (20.), Arniel (25.) bzw. Bodo (26.), Koger (45.). Strafminuten: 16 bzw. 10

Black Wings Linz – HCB Südtirol 5:2 (2:1,1:1,2:0). Keine Sorgen Eisarena, 4.550. Tore: Oberkofler (18.), DaSilva (19.), Fechtig (35.), Piche (50./PP), Latendresse (59./EN) bzw. Palmieri (17.), Insam (26.). Strafminuten: je 8.

Graz 99ers – VSV 3:2 (0:1,2:1,1:0). Graz, 2.710. Tore: Poulsen (22.), Brophey (40./PP), Almtorp (56.) bzw. Schofield (17./PP, 38.). Strafminuten: 14 bzw. 12.

Share if you care.