Fan fälscht Wikipedia-Eintrag für Backstage-Zugang

6. Dezember 2015, 16:45
65 Postings

Manipulierte Eintrag direkt vor Security, um als Bruder eines Bandmitgliedes durchzugehen

Eines muss man David Spargo lassen: Chuzpe hat er. Hat der Fan des australischen Musikduos Peking Duk doch eine äußert kreative Methode gewählt, um Zugang zum Backstagebereich eines ihrer Konzerte zu erhalten.

Trickreich

Spargo versuchte es zunächst mit dem altbekannten "Ich bin der Bruder eines Bandmitglieds"-Trick. Freilich war diese simple Behauptung der Security nicht ausreichend, also forderte man einen Beweis. Und Spargo hatte diese schnell zur Hand: Direkt vor den Augen der Security fälschte er kurzerhand den Wikipedia-Eintrag von Peking Duk, und trug sich als Familienmitglied ein.

Aktion: Gelungen

In Kombination mit seinem eigenen Ausweis gelang es Spargo so tatsächlich in den Backstage-Bereich vorzudringen. Dort stellte er sich umgehend der Band vor, und erzählte offen von seinem kleinen Trick. Doch Peking Duk war alles andere als verärgert, viel mehr zeigte man sich beeindruckt von der Frechheit Spargos: "Schlussendlich haben wir einige gemeinsame Flaschen Bier getrunken", betont Adam Hyde von Peking Duk gegenüber dem Guardian.

Eintrag

Der Vorfall zeigt aber nicht nur, wie gefährlich es ist, ohne Prüfung irgendwelchen Angaben auf Wikipedia zu vertrauen, sondern auch wie einfach es sein kann, selbst dort Erwähnung zu finden. Findet sich der Vorfall doch mittlerweile in einem eigenen Absatz auf der Wikipedia-Seite von Peking Duk. (red, 6.12.2015)

  • Keine sonderliche Mühe musste sich der Fan machen, um die Security zu überzeugen.
    screenshot: standard

    Keine sonderliche Mühe musste sich der Fan machen, um die Security zu überzeugen.

Share if you care.