Legendäre Seleukiden-Festung Acra in Jerusalem entdeckt

Ansichtssache6. Dezember 2015, 17:50
85 Postings
Bild 1 von 4
foto: assaf peretz/israel antiquities authority

Jerusalem – Israelischen Archäologen ist es gelungen, eines der größten und ältesten Mysterien aus der Frühzeit Jerusalems zu lösen. Die Wissenschafter entdeckten kürzlich bei Ausgrabungen unter dem früheren Givati-Parkplatz südlich des Tempelberges Überreste der legendären Festung Acra. Die Zitadelle war vor etwa 2.150 Jahren unter dem Seleukiden-König Antiochus IV. Epiphanes gebaut worden. Wo genau sie lag, war lange Zeit rätselhaft.

Die Ausgrabungsstelle war bereits in der Vergangenheit für zahlreiche sensationelle Funde gut: Unter anderem hatte man dort nahe der Davidsstadt einen byzantinischen Palast und einen muslimischen Markt freigelegt. Inzwischen haben die Forscher jene Schichten, die aus der Zeit des Zweiten Tempels stammen, weitgehend abgetragen. Darunter kommen nun jene Bereich zum Vorschein, die aus der Periode der griechischen Herrschaft und der Makkabäerzeit stammen.

weiter ›
Share if you care.