Ein Toter bei schwerem Unwetter in Großbritannien

6. Dezember 2015, 09:41
7 Postings

Windstoß drückte 90-Jährigen gegen fahrenden Bus

London – Bei einem schweren Unwetter in Großbritannien ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, starb der 90-Jährige in London, als ihn offenbar ein Windstoß in der Nähe einer U-Bahn-Station gegen einen fahrenden Bus drückte.

Im Nordwesten Englands führte der von starkem Regen begleitete Sturm "Desmond" in Städten und Dörfern zu Überschwemmungen. Flüsse traten über die Ufer, und die Behörden erließen Flutwarnungen. Betroffen war auch Schottland. Dort wurden wichtige Fußball- und Rugbyspiele wegen der Wassermassen auf den Spielfeldern abgesagt. (APA, 6.12.2015)

  • In Appleby im Nordwesten Englands kam es zu Überschwemmungen.
    foto: ap/owen humphreys

    In Appleby im Nordwesten Englands kam es zu Überschwemmungen.

Share if you care.