Microsoft: Javascript-Engine Chakra wird Open Source

6. Dezember 2015, 08:48
29 Postings

Zentraler Bestandteil von Browser Edge soll im Jänner 2016 per Github erhältlich sein

Microsofts Verhältnis zu freier Software hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert: Hatte Ex-Boss Steve Ballmer Linux im Jahr 2001 noch wörtlich als "Krebsgeschwür" bezeichnet, hat Microsoft gerade in den letzten Jahre die Vorzüge freier Softwarelizenzen entdeckt. Nichts könnte diesen Wandel besser unterstreichen als eine aktuelle Ankündigung.

Open Source

Im Rahmen der JSConf hat Microsoft die Freigabe weiter Teile seiner Javascript-Engine Chakra als Open Source bekanntgegeben. "ChakraCore" soll Anfang 2016 auf GitHub erhältlich sein. Die gewählte MIT-Lizenz soll dabei garantieren, dass Dritte die Software nach Belieben für eigene Projekte einsetzen können – also auch proprietäre Unterfangen.

Vergleiche

Chakra ist ein wichtiger Teil des Browsers Edge, und schneidet gegen die Konkurrenz von Apple und Google sowohl bei Performance als auch Standardkompatibilität sehr gut ab. Besonders stolz ist Microsoft auf die breite Unterstützung des aktuellen Ecmascript 2015-Standards.

Motivation

Mit der Freigabe von ChakraCore hofft Microsoft unter anderem auf Beiträge der Community, um die Engine weiter zu verbessern. Das zentrale Interesse liegt aber anderswo: Längst haben Javascript-Engines nämlich auch jenseits des Browsers einen wichtigen Einsatzort gefunden – und zwar am Server. So wird etwa Googles V8 als Basis der verbreiteten Javascript-Plattform Node.js eingesetzt. Wenig überraschend hat Microsoft auch gleich eine Version von Node.js entwickelt, die statt der Lösung der Konkurrenz ChakraCore einsetzt.

Die Unterschiede von Chakra und ChakraCore als Grafik.

Unterschiede

Die Unterschiede zwischen dem vollen Chakra, wie es bei Microsoft Edge ausgeliefert wird, und ChakraCore liegen vor allem in der Verbindung mit anderen Browserkomponenten. Es fehlen also jene Bestandteile, über die Chakra an die Rendering Engine angebunden ist. Zudem bekommt ChakraCore eigene Diagnose-APIs, da die bisher genutzten Schnittstellen Windows-spezifisch sind. (apo, 6.12.2015)

  • Microsoft bei der Ankündigung der Freigabe von ChakraCore.

    Microsoft bei der Ankündigung der Freigabe von ChakraCore.

Share if you care.