Lena Kreundl Sechste über 100 m Brust

5. Dezember 2015, 19:09
1 Posting

Österreicherin: "Finale hat enorme Kräfte freigesetzt"

Netanya – Lena Kreundl hat am Samstag bei der Kurzbahn-EM im Schwimmen in Netanya für die bisher beste Platzierung der OSV-Teilnehmer gesorgt. Die 18-Jährige belegte über 100 m Brust nach starker Leistung in 1:05,89 Minuten den sechsten Rang. Ihre persönliche Bestzeit vom Vortag verpasste Kreundl um 0,17 Sekunden, auf Edelmetall fehlten ihr 0,57 Sekunden.

"Ich wollte unbedingt noch einmal meine Zeit von gestern schwimmen, unter 1:06 Minuten. Damit ich weiß, dass das keine Eintagsfliege war und das habe ich geschafft. Es ist eine tolle Bestätigung meiner bisherigen Arbeit", erklärte die Oberösterreicherin und stufte ihr Abschneiden als "sensationell" ein. Kreundl meinte, sie hätte schon die Strapazen des EM-Programms gespürt. "Ich war schon etwas müde, aber das Finale hat enorme Kräfte freigesetzt. Es war ein irrsinnig tolles Gefühl namentlich im Finale aufgerufen zu werden und alleine in die Arena einmarschieren zu dürfen, wenn ganz Europa auf dich schaut."

Mit dem Erreichen des Finales habe sie ein großes Teilziel erreicht, sagte Kreundl. "Ich bin super happy und extrem stolz. Auch darauf, dass ich hier bisher die beste Leistung unseres Teams geschafft habe. Dass ich so knapp an eine Medaille herangekommen bin, ist ein großer Ansporn für die Zukunft", betonte die Athletin des Olympia-Zentrums Linz. (APA, 5.12.2015)

Share if you care.