Arnautovic versenkt ManCity

5. Dezember 2015, 18:18
488 Postings

Österreicher bei 2:0 der Potters gegen den Spitzenreiter federführend – Fuchs mit Leicester nach Erfolg gegen Swansea wieder die Nummer eins – Chelsea im Abstiegskampf

Stoke-on-Trent – Großer Tag für Marko Arnautovic: Der Österreicher erzielte am Samstag beim 2:0-Heimsieg von Stoke über (den nunmehr vormaligen) Spitzenreiter Manchester City beide Treffer und hält nun bei fünf Saisontoren. Es war der erste Heimsieg der Potters gegen City seit sieben Jahren.

Arnautovic war bereits in der 7. Minute erstmals zur Stelle. Nach einer Hereingabe seines kongenialen Partners Xherdan Shaqiri traf der 26-Jährige aus kurzer Distanz zur Führung. Acht Minuten später folgte die nächste optimale Vorlage des Schweizers, Arnautovic löste sich wie schon beim 1:0 mühelos von seinem Bewacher Bakary Sagna und bezwang Goalie Joe Hart erneut.

Danach kam der groß aufspielende Arnautovic einem weiteren Tor noch dreimal nahe. In der 37. Minute streifte ein Kopfball des Österreichers die Stange, in der 43. Minute traf er wieder nur Aluminium, in der 53. Minute landete ein Schuss aus wenigen Metern im Außennetz. Umkehrung der Verhältnisse: Nach perfektem Zuspiel von Arnautovic auf Shaqiri verfehlte dieser wenige Meter vor dem leeren Tor den Ball (68.).

Mehrez-Hattrick für Leicester

Team der Stunde in England ist und bleibt aber Leicester City . Mit dem 3:0 (2:0) bei Swansea City am 15. Spieltag bleibt das Team von Christian Fuchs zum achten Mal in Folge ungeschlagen und verdrängte City wieder von der Tabellenspitze. Leicester führt mit nunmehr 32 Punkten zwei Zähler vor Arsenal.

Die Londoner schoben sich mit einem 3:1 (1:1) gegen den FC Sunderland an den punktegleichen Mannschaften aus Manchester (beide 29) vorbei. United kam im Heimspiel gegen West Ham United über ein 0:0 nicht hinaus.

Die Tore für Leicester gingen allesamt auf das Konto des Algeriers Riyiad Mehrez (5., 22. und 67.). Arsenal ging gegen den Nachzügler aus dem Norden durch Joel Campbell in Führung (33.), bevor Olivier Giroud ein Eigentor unterlief (45.).. Schließlich korrigierte der französische Nationalspieler seinen Fauxpas mit seinem Treffer zum 2:1 (63.), bevor Aaron Ramsey (90.+3) den Schlusspunkt setzte.

Chelseas nächste Blamage

Chelsea wird indes immer mehr zur Lachnummer der Premier-League. Der Titelverteidiger kassierteeine 0:1-Heimniederlage gegen Aufsteiger Bournemouth. Mehr als die Hälfte ihrer 15 Ligaspiele haben die Londoner damit bereits verloren. Als Tabellen-14. hat das Starensemble von Trainer Jose Mourinho nur noch drei Punkte auf die Abstiegszone gut.

Erstmals seit Mai 2014 gelang Chelsea in einem Ligaheimspiel kein Torerfolg. Den einzigen Treffer der Partie erzielte der eingewechselte Glenn Murray per Kopf (82.). Bournemouth schob sich mit dem erst dritten Sieg der Clubgeschichte in der höchsten Spielklasse aus den Abstiegsrängen auf Platz 17. (red, APA, 5.12. 2015)

  • Wer nicht hüpft, der ist kein Torschütze. Xherdan Shaqiri erwartet Marko Arnautovic.
    foto: reuters/noble

    Wer nicht hüpft, der ist kein Torschütze. Xherdan Shaqiri erwartet Marko Arnautovic.

  • Tabellenführer Christian Fuchs.
    foto: reuters/chids

    Tabellenführer Christian Fuchs.

  • So kennt man Chelsea.
    foto: apa/epa/arrizabalaga

    So kennt man Chelsea.

Share if you care.