82 Prozent der Österreicher zu aktivem Klimaschutz bereit

5. Dezember 2015, 13:15
158 Postings

"Profil"-Umfrage: Nur 18 Prozent wollen sich nicht einschränken

Wien – 82 Prozent der Österreicher sind grundsätzlich bereit, angesichts des Klimawandels ihr Verhalten zu ändern. Nur 18 Prozent von 500 vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research im Auftrag der Zeitschrift "Profil" Befragten gaben an, sich überhaupt nicht einzuschränken

Der Umfrage zufolge will mehr als ein Drittel beim Strom sparen, 32 Prozent wollen das Auto öfter stehen lassen, 30 Prozent noch gewissenhafter Müll trennen. Das Haus sanieren, um das Klima zu schützen, wollen hingegen nur drei Prozent der Befragten. Lediglich sechs Prozent würden auf Flugreisen verzichten und neun Prozent weniger Fleisch essen.

Nach Parteien gewichtet sind FPÖ-Wähler die größten Klimamuffel – 27 Prozent wollen sich nicht einschränken, gefolgt von 21 Prozent der ÖVP-Wähler. Hingegen scheinen die befragten SPÖ-Wähler ähnlich umweltbewusst zu sein wie die Grünen. Nur neun Prozent verweigern eine Verhaltensänderung, bei den Grünen sind es acht Prozent. (APA, 5.12.2015)

Share if you care.