Wie würde Ihr Kind die Probleme der Welt lösen?

Diskussion9. Dezember 2015, 05:30
88 Postings

Terrorismus und Krieg: Verraten Sie uns die Friedenspläne Ihrer Kinder

"Die Armeen aus Gummibärchen, die Panzer aus Marzipan, Kriege werden aufgegessen, einfacher Plan, kindlich genial": Schon Herbert Grönemeyer besang in "Kinder an die Macht", wie Kinder Politik betreiben würden.

Terrorismus und Krieg gehen auch an den Kleinen nicht spurlos vorüber, und so machen sie sich Gedanken, wie man die Welt vom Terror befreien und den Weltfrieden herbeiführen könnte.

Und zack!

So auch Moritz. Er ist acht Jahre alt und hat sich einmal an der großen Weltpolitik versucht. Sein Vorschlag zur Bekämpfung des Terrorismus sieht folgendermaßen aus: "Ich würde weltweit in Museen 700 Euro reingeben und das in die Zeitung schreiben, damit die Terroristen es mitbekommen. Im Museum verstecken sich Polizisten, die aber ausschauen wie normale Leute. Dann kommen alle Terroristen in die Museen und wollen die 700 Euro stehlen. Und zack! Die Polizisten nehmen sie alle fest und sperren sie ein."

Wie löst Ihr Kind Probleme?

Welche Probleme haben Ihre Kinder schon gelöst – zumindest in der Theorie? Erzählen Sie uns von den geheimen und weniger geheimen Plänen, die in den Kinderzimmern geschmiedet werden. (haju, 9.12.2015)

  • Wie würde Ihr Kind Politik betreiben?
    foto: standard/regine hendrich

    Wie würde Ihr Kind Politik betreiben?

Share if you care.