Schiff mit 25 Tonnen Atommüll in Australien eingetroffen

5. Dezember 2015, 10:37
48 Postings

Debatte über Endlagerung des radioaktiven Abfalls

Sydney – Ein Schiff mit 25 Tonnen Atommüll an Bord ist am Samstag in Australien eingetroffen. Atomkraftgegner protestierten im Hafen von Kebla südlich von Sydney gegen den Transport des radioaktiven Materials, wie ein AFP-Reporter berichtete. Australien hatte seit den 90er-Jahren vier Schiffe mit Brennstäben zur Wiederaufbereitung nach Frankreich geschickt, die nun zur Endlagerung zurückgebracht wurden.

Umweltschützer hatten sich besorgt geäußert über die Sicherheit des Schiffs BBC Shanghai. Die australische Atombehörde Ansto wies die Bedenken jedoch zurück.

Der Atommüll soll bis zur Errichtung eines zentralen Endlagers zunächst in einem Forschungsreaktor südlich von Sydney deponiert werden. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnte davor, dass Australien durch den Bau des Endlagers zu einem "Abladeplatz für Atommüll" aus aller Welt werde. Die australische Regierung versicherte hingegen, sie werde dort nur einheimischen radioaktiven Abfall entsorgen. (APA, 5.12.2015)

  • 25 Tonnen Atommüll transportierte dieses Schiff nach Australien
    foto: apa/afp/saeed khan

    25 Tonnen Atommüll transportierte dieses Schiff nach Australien

Share if you care.