Eindämmung des Geoblockings: EU-Kommission will Urheberrechtsreform präsentieren

4. Dezember 2015, 15:30
22 Postings

Am kommenden Mittwoch – Regelungen für EU-weiten Abruf von im Internet gekauften Filmen, Serien oder Musikangeboten

Die EU-Kommission hat die Arbeit an der Reform des europäischen Urheberrechts abgeschlossen. Ein Gesetzgebungsvorschlag zur Anpassung der aktuellen Richtlinie an das Internet-Zeitalter soll am Mittwoch vorgestellt werden, sagte eine Sprecherin am Freitag in Brüssel. Er werde eine Regelung enthalten, die den EU-weiten Abruf von im Internet gekauften Filmen, Serien oder Musikangeboten ermöglicht.

Geoblocking soll teilweise fallen

Bisher ist ein grenzüberschreitender Zugriff in vielen Fällen wegen des urheberrechtlichen Schutzes nicht möglich. So können zum Beispiel deutsche Kunden von Abo-Diensten ihre zu Hause bezahlten Inhalte im Urlaub oft nicht nutzen.

Präsentiert werden soll das Reformpaket von dem zuständigen Vizepräsidenten der EU-Behörde, Andrus Ansip, und dem EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Oettinger. Eine Sprecherin betonte, durch die geplante Neuregelung werde in keinster Weise das Prinzip der Vergütung von Urheberrechten infrage gestellt. (APA, 4.12.2015)

  • Digitalkommissar Oettinger schaut in die Zukunft.
    foto:apa/epa/patrick seeger

    Digitalkommissar Oettinger schaut in die Zukunft.

Share if you care.