Vom Buhmann zum Retter von New York

4. Dezember 2015, 14:33
12 Postings

Anfangs von den Knicks-Fans verhöhnt, hat der 20-Jährige Lette Kristaps Porzingis die Kritiker schnell verstummen lassen

New York/Köln – Es soll der schönste Tag seines Lebens werden. Entsprechend hat sich Kristaps Porzingis in Schale geworfen. Im roten Anzug, mit weißem Hemd und schwarzer Krawatte wartet der 20-Jährige darauf, dass sein Name endlich beim NBA-Draft aufgerufen wird. Was dann passiert, wird das Basketball-Talent aus Lettland nie vergessen.

Ohrenbetäubende Buruhfe begleiten Porzingis auf seinem Weg zur Bühne, die Fans der New York Knicks senken die Daumen, schlagen ihre Hände über dem Kopf zusammen, manche können sich ein Lachen nicht verkneifen. Sie sind fassungslos, als Ligaboss Adam Silver verkündet, dass sich ihr Klub ausgerechnet für den schmalen, blassen Balten entschieden hat. In den Gesichtern lässt sich die immer gleiche Frage ablesen: Dieser Kerl soll unseren Knicks weiterhelfen?

Fünf Monate später ist die Lage freilich anders. "Dieser junge Mann hat etwas Magisches. Damit hat er sich die Bewunderung der Fanbase in New York City und im ganzen Land erarbeitet", sagte zuletzt Phil Jackson, "er hat das richtige Temperament und die richtige Einstellung." Sein Urteil hat Gehalt, der heutige Teampräsident der Knicks ist mit elf Titeln erfolgreichster Trainer der NBA-Geschichte und hatte einst Stars wie Michael Jordan oder Kobe Bryant unter seinen Fittichen.

"Theres nothing you can't do, now you're in New York"

Porzingis paniert seine Gegner reihenweise. Gerade erst wurde der Forward im Osten als Rookie des Monats ausgezeichnet. Mit einem Schnitt von 13,8 Punkten und 9,3 Rebounds ist er nach dem ersten Saisonviertel in Sachen Scoring die Nummer drei unter allen Neuen. Mit seinem Top-Wert von 29 Zählern liegt er vorn.

"Por-zin-gis, Por-zin-gis", rufen die Zuschauer mittlerweile im Madison Square Garden. "Es hat sich gut angefühlt, in der Arena seinen Namen zu hören", sagte Knicks-Superstar Carmelo Anthony: "Ich bin stolz auf ihn." Gerade in New York kann es eben schnell nach oben gehen, und genauso schnell wieder nach unten.

Dennoch hätten selbst die Fans im so weltoffenen New York einen ihrer bekannten College-Spieler dem Niemand vorgezogen. "Wer mich nicht kennt, denkt vielleicht ich bin weich, ein Europäer. Aber ich liebe das Spiel und bin hungrig", sagte Porzingis, höchster Draft-Pick aus einem baltischen Staat.

Nachtragend ist der vielseitige, 2,21 m große und über 100 kg schwere Porzingis offenbar nicht – die Erlebnisse vom 25. Juni verdrängt er. "Unsere Fans sind besser als die Brooklyn-Fans", sagte Porzingis vor seinem ersten Stadtderby am Freitag gegen die Nets: "Manchmal sehe ich Leute mit Brooklyn-Mützen. Dann sage ich: Was ist das? Du brauchst eine von den Knicks." (sid, red, 4.12.2015)

Ergebnisse vom Freitag: Atlanta Hawks – Los Angeles Lakers 100:87, Dallas Mavericks – Houston Rockets 96:100, New York Knicks – Brooklyn Nets 108:91, Washington Wizards – Phoenix Suns 109:106, Detroit Pistons – Milwaukee Bucks 102:95, New Orleans Pelicans – Cleveland Cavaliers 114:108 n.V.

  • Ist mit 2,21 Meter noch ein gutes Stück größer als Dirk Nowitzki: Kristaps Porzingis (r.). Vom besten Europäer aller Zeiten kommt auch großes Lob: "Er kann ein Star werden."
    foto: reuters/taormina

    Ist mit 2,21 Meter noch ein gutes Stück größer als Dirk Nowitzki: Kristaps Porzingis (r.). Vom besten Europäer aller Zeiten kommt auch großes Lob: "Er kann ein Star werden."

Share if you care.