Auch Coldplay wollen nicht auf Spotify

4. Dezember 2015, 13:09
15 Postings

Neues Album soll nicht für kostenloses Streaming verfügbar sein – Apple Music und Co. bekommen es hingegen

Die Diskussion über Musikstreaming hat in den letzten Woche einige neue Facetten erhalten. So hat sich Adele in einer vieldiskutierten Entscheidung dazu entschlossen, ihr neues Album "25" sämtlichen Musikstreamingservices vorzuenthalten.

Coldplay

Nun melden sich auch Coldplay zu Wort – und das bedeutet schlechte Nachrichten für deren Fans unter den Spotify-Nutzern. Verweigert die britische Rockband doch dem beliebten Musikstreamingservice den Zugriff auf ihr neues Album "A Head Full of Dreams", wie der "Guardian" berichtet.

Kostenlos

Coldplay lehnen dabei allerdings im Gegensatz zu Adele Streaming nicht prinzipiell ab, sondern stören sich nur an dem Gratisangebot von Spotify. Da der Anbieter keine Unterschiede bei der Musikauswahl zwischen zahlenden Kunden und werbefinanzierten Accounts machen will, bekommt niemand das Album auf Spotify zu hören.

Konkurrenz

Das bedeutet auch, dass andere Dienste von dieser Blockade nicht betroffen sind. Ob Apple Music oder Google Play Music – bei allen anderen Aboservices wird es "A Head Full of Dreams" zu hören geben. Dieselbe Herangehensweise hatte Taylor Swift für ihr aktuelles Album gewählt, auch dieses ist nur auf Spotify nicht verfügbar. (red, 4.12.2015)

  • Nicht mit DIR, Spotify.
    foto: mario anzuoni / reuters

    Nicht mit DIR, Spotify.

Share if you care.