Wenn in der Wohnung kein Platz mehr ist

6. Dezember 2015, 11:00
10 Postings

Im Jänner soll "Airbnb für Lagerflächen" starten

Angesichts steigender Immobilienpreise werden Wohnungen in Ballungsräumen immer kleiner. Viel Stauraum gibt es nicht mehr. Findige Unternehmen haben das erkannt: Das Wiener Start-up StoreMe zum Beispiel hat seit einigen Tagen den "Lagerfranz" im Angebot: Um 19,90 Euro kann ein Quadratmeter Lagerfläche online gemietet werden, ein Mitarbeiter holt das in Kisten verpackte Hab und Gut bei den in Platznot Geratenen ab und bringt es, wenn nötig, innerhalb von 36 Stunden wieder zurück.

Die Idee, Privatpersonen Lagerflächen für ihren Kramuri anzubieten, hatten aber schon andere: Die Immobilienrendite AG zum Beispiel, die mittlerweile an drei Wiener Standorten – im fünften, siebten und achten Bezirk – in ungenutzten Erdgeschoßbereichen "Local Storages" betreibt. Die Lagerabteile können ab 30 Euro angemietet werden.

Unternehmen als Kunden

Das Besondere am "Lagerfranz" sei aber, dass auch Abholung und Zustellung angeboten werden und im Mietpreis inkludiert sind, sagt Ferdinand Dietrich, einer der drei Gründer des Start-ups. Damit richte man sich im Gegensatz zur Konkurrenz an jene, die über kein Auto verfügen. In den ersten Tagen hätten sich bereits 24 Kunden eingemietet – überraschenderweise auch größere Unternehmen, die bis zu 50 Quadratmeter anmieten wollen. Bei den Privatkunden sei der "Klassiker", dass man nach einem Umzug Möbel einlagert, die nicht mehr in die neue Wohnung passen.

Die Lagerhalle, in der das Platz finden soll, ist in Bruck an der Leitha, ein Zwischenlager gibt es im 23. Bezirk. Derzeit stehen laut Dietrich 1000 m² zur Verfügung, die Flächen seien aber erweiterbar. Im Jänner will das Unternehmen eine Plattform launchen, auf der Privatpersonen ungenutzte Keller und Dachböden anbieten können. Gefragt seien qualitativ hochwertige Lagerflächen, betont Dietrich: "Wir versichern die Ware, bieten den Transport an und managen den gesamten Bezahlprozess." Das Ganze solle dann "ähnlich wie Airbnb für Lagerflächen" funktionieren. (Franziska Zoidl, 6.12.2015)

  • Künftig könnten auf einer Online-Plattform ungenutzte Dachböden als Lagerflächen angeboten werden.
    foto: standard

    Künftig könnten auf einer Online-Plattform ungenutzte Dachböden als Lagerflächen angeboten werden.

Share if you care.