Pixel C: Googles Surface-Konkurrent kurz vor dem Start

4. Dezember 2015, 11:33
37 Postings

Laut aktuellem Bericht Verkaufsstart in wenigen Tagen – auch in Europa

Parallel zu den Smartphones Nexus 5X und 6P hat Google Ende September noch ein weiteres Gerät der Öffentlichkeit präsentiert: Das Pixel C soll das erste vollständig von Google entwickelte Tablet werden. In den letzten Wochen wurde es dann aber dermaßen ruhig um das Gerät, dass sich manche schon fragten, ob es überhaupt noch dieses Jahr erhältlich sein wird.

In Kürze

Einem Bericht der niederländischen Techseite Tweakers zufolge könnte es nun aber ziemlich schnell gehen. Bereits ab dem 8. Dezember soll das Pixel C demnach im niederländischen Google Store erhältlich hin. Dies würde bedeuten, dass das Tablet nicht – wie von Google gewohnt – exklusiv in den USA an den Start geht, sondern von Anfang an auch in Europa erhältlich sein wird. Ob Österreich zu diesen Ländern gehören wird, lässt sich anhand dieser Informationen derzeit freilich noch nicht endgültig sagen. Die Chancen dürften aber ganz gut stehen.

Preisfrage

Der Preis soll in Europa bei 499 Euro für die 32-GB-Variante und 599 Euro für die 64-GB-Ausführung liegen, und damit ganz klar den Premiumbereich anvisieren. Dies würde allerdings auch bedeuten, dass es dieses Mal keinen Europaaufschlag wie bei den Nexusgeräten gibt, der US-Preis ist 499/599 US-Dollar. Die optionale Tastatur soll 169 Euro kosten.

Hardware

Das Pixel C soll sich durch einen leistungsstarken X1-Prozessor von Nvidia auszeichnen, dem 3 GB RAM zur Seite stehen. Es gibt einen 10,2-Zoll Bildschirm mit 2.560 x 1.800 Pixel (308 PPI), der mit 500 Nits besonders hell sein soll. Die Verbindung nach Außen erfolgt mittels USB-C-Verbindung. Das Äußere erinnert mit seinem Metall-Look stark an das Chromebook Pixel, auch dessen Lichtleiste zur Anzeige des Akkustands wurde übernommen.

Tastatur

Klar ist aber auch, dass die Tastatur hier ein wichtiges Accessoire bilden wird, mit dem Google sein Gerät gegen die größeren iPads und das Surface positionieren will. Diese soll magnetisch mit dem Tablet verbunden sein, und automatisch über dieses aufgeladen werden. Abzuwarten bleibt, ob Google auch noch entsprechende Optimierungen an Android vorgenommen hat, immerhin ist das Betriebssystem bisher nicht unbedingt auf die Nutzung im Produktiveinsatz optimiert.

Begrifflichkeiten

Die Pixel-Reihe zeichnet sich dadurch aus, dass die Hardware vollständig von Google selbst gestaltet wird. Nexus-Geräte entstehen hingegen in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern, bei der aktuellen Hardwaregeneration sind dies LG und Huawei. (apo, 4.12.2015)

  • Das Pixel C soll bereits in wenigen Tagen erhältlich sein.
    foto: tony avelar / ap

    Das Pixel C soll bereits in wenigen Tagen erhältlich sein.

Share if you care.