Forstinger-Zentrale zieht von Wien nach Traismauer

3. Dezember 2015, 17:36
3 Postings

Um Kosten zu sparen – Zentralverwaltung und Logistik mit 50 bis 60 Arbeitsplätzen wandern nach Niederösterreich ab

Wien/Traismauer – Die Autozubehörkette Forstinger übersiedelt mit ihrer Firmenzentrale von Wien nach Traismauer (Bezirk St. Pölten). An den neuen, kleineren Standort kommen Zentralverwaltung und Logistik mit 50 bis 60 Arbeitsplätzen, sagte CFO Martin Schmid-Schmidsfelden zur APA. Bis Mitte 2016 soll der Umzug stattfinden.

Der Mietvertrag im Gebäude in der Richard-Strauss-Straße 28 in Wien-Liesing, seit rund 30 Jahren Firmensitz von Forstinger, läuft im Herbst 2016 aus. "Das Gebäude ist zu groß geworden, der Standort in Traismauer ist in etwa halb so groß", sagte Schmid-Schmidsfelden. Mit der Abwanderung will das Management Kosten sparen, erklärte Forstinger-Geschäftsführer Klaus Müllner.

Der neue Standort in der Venusberger Straße in Traismauer wurde durch den Umzug von Böhler Uddeholm Precision Strip nach Kematen an der Ybbs (Bezirk Amstetten) frei. Forstinger ziehe in ein bestehendes Gebäude ein, der Vermieter werde die Adaptierung vorfinanzieren, so Schmid-Schmidsfelden. Auch die Stadtgemeinde Traismauer will dem Unternehmen entgegenkommen: Der Gemeinderat werde in seiner nächsten Sitzung am kommenden Mittwoch eine Förderung für die Ansiedelung beschließen, sagte Bürgermeister Herbert Pfeffer (SPÖ).

Förderungen

Laut Schmid-Schmidsfelden wurden von Traismauer 100.000 Euro an Förderung zugesagt, dazu werde das Unternehmen bei der Kommunalsteuer begünstigt. Die Unternehmensansiedlung bringe mindestens 60.000 Euro pro Jahr an zusätzlichen Kommunalsteuer-Einnahmen für Traismauer, sagte die Klubsprecherin der Bürgerliste "Miteinander in Traismauer" (MIT), Gemeinderätin Elisabeth Wegl. Wenn Forstinger mit bis zu 90 Mitarbeitern nach Traismauer ziehe, wären es sogar bis zu 90.000 Euro.

Ob alle Mitarbeiter der Zentrale nach Traismauer übersiedeln, steht laut dem Forstinger-Management aber noch nicht fest. 25 Beschäftigte sollen an einen anderen Standort in Wien übersiedeln. Ein Stellenabbau sei im Zuge des Umzugs jedenfalls nicht geplant. Gesunken ist hingegen die gesamte Mitarbeiterzahl bei Forstinger – von 894 Mitarbeiter 2014 auf derzeit an die 800 Beschäftigte.

Forstinger steht seit diesem Frühjahr im Eigentum der PS Markt GmbH, die Anteile werden von der CMC Capital Management Consulting von Schmid-Schmidsfelden und Forstinger-Geschäftsführer Klaus Müllner gehalten. Für das Jahr 2015 erwartet Forstinger mit 115 Filialen 113 Mio. Euro Umsatz, nach 114 Mio. (statt der geplanten 120 Mio. Euro) ein Jahr zuvor. Im Geschäftsjahr 2015/16 (der Bilanzstichtag wurde auf den 30. September verlegt) werden nach Verlusten 2014 und 2015 schwarze Zahlen angepeilt. "Das wird aber schwer werden", so Schmid-Schmidsfelden. (APA, 3.12.2015)

Share if you care.