6:1 in Southampton: Liverpool im Ligacup-Halbfinale

2. Dezember 2015, 23:53
124 Postings

Klopp: "Man darf nicht in Liverpool wegen des Wetters sein, es muss sich alles um den Klub drehen"

Southampton – Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool die Chance auf seinen ersten Titelgewinn in England gewahrt. Die Reds gewannen im Viertelfinale des Ligacups beim FC Southampton souverän mit 6:1 (3:1). Im Halbfinale trifft der achtmalige Titelträger zuerst auswärts (4. Jänner) auf Stoke City. Das zweite Halbfinale bestreiten der FC Everton und Manchester City. Die Rückspiele finden am 25. Jänner, das Finale am 28. Februar statt.

"Wir haben keine magischen Ideen", sagte Klopp nach dem höchsten Liverpool-Sieg unter seiner Führung. "Es geht nur mit harter Arbeit. Man darf nicht in Liverpool wegen des Wetters sein, es muss sich alles um den Fußballklub drehen." Southampton-Coach Ronald Koeman meinte zerknirscht: "Wir hatten einen großartigen Start, aber wenn du Fehler wie wir in der ersten Halbzeit machst, dann verlierst du gegen ein Spitzenteam wie Liverpool."

Liverpool hatte mit dem Match beim Ligarivalen Southampton die vermeintlich schwierigste Viertelfinal-Aufgabe gezogen, feierte jedoch problemlos den siebenten Sieg in acht Partien. Nach dem frühen Schock durch den Ex-Salzburger Sadio Mané in der ersten Minute trafen der wiedergenesene Daniel Sturridge (25./29.) sowie die Talente Divock Origi (45., 68., 86.) und Jordan Ibe (73.). Für ein Highlight der Partie sorgte Emre Can, der die Vorarbeit zum 2:1 mit einem feinen Pass per Außenrist gab.

Klopp versuchte zwar mit aller Mühe, den Gala-Auftritt seines Teams nüchtern zu analysieren – doch nach wenigen ernsthaften Momenten bekam er das Lächeln nicht mehr aus seinem Gesicht. "So etwas passiert nicht so oft. Vielleicht müssen wir wieder eine lange Zeit warten, bis wir ein Fußballspiel wieder so genießen können", sagte Klopp nach der Partie.

Große Euphorie

Nur acht Wochen nach Klopps Amtsantritt lieferte Liverpool das beste Spiel unter seiner Regie ab. Klopps vielzitierter Vollgasfußball ist auch in Liverpool angekommen – und facht die ohnehin grenzenlos scheinende Euphorie bei den Fans weiter an. Unter seinem Vorgänger Brendan Rodgers litt das Selbstverständnis – die "Reds" drohten zu einem Mittelklasse-Klub zu verkommen. Nun befindet sich der 18-malige Meister auf dem Weg zurück in die Spitze.

"Es gibt Zeiten, da spielt eine Mannschaft mit so viel Selbstvertrauen und Stolz, dass es so aussieht, als könnten sie alles schaffen. Liverpool ist zurück", schrieb die Tageszeitung Daily Mail: "Es gibt wieder die Aura um das Liverpooler Team. Mit Klopp sind sie auf dem Weg, etwas Besonderes zu werden."

Die Erfolgszahlen des ehemaligen BVB-Trainers sind beeindruckend. Nur einmal verlor Klopp in elf Begegnungen, sieben der letzten acht Spiele gewann sein Team. Darunter auch ein 4:1 bei Manchester City. "Jürgen Klopp hat es in weniger als acht Wochen geschafft, dem Team die Begeisterung zurückzugeben, die sie vor zwei Jahren fast zum Meistertitel geführt hat", schrieb der Guardian.

Von Platz eins in der Premier League sind die "Reds" zwar als Sechster noch ein paar Punkte entfernt, zumindest in England scheint man der Mannschaft der Stunde derzeit allerdings fast alles zuzutrauen. (sid, 2.12.2015)

  • Läuft bei Liverpool.
    foto: reuters/keogh

    Läuft bei Liverpool.

Share if you care.