Würden Sie die Fragen von Apples Bewerbungsgesprächen bestehen?

2. Dezember 2015, 18:52
546 Postings

Wer bei Apple arbeiten will, muss teilweise sehr knifflige Fragen beantworten

Wer einen Arbeitsplatz bei Firmen wie Google oder Apple ergattert, kann mit einem üppigen Gehalt rechnen. Schon Praktikanten verdienen im Silicon Valley einige Tausend Dollar im Monat. Die Auswahlverfahren der Branchengrößen sind hart und teilweise ungewöhnlich. Google lädt unter anderem Entwickler ein, die zufällig auf ein Rätsel in der Google-Suche gestoßen sind. Apple setzt auf knifflige Frage. Business Insider hat einige Fragen veröffentlicht, die das Unternehmen in Bewerbungsgesprächen stellt.

Kreatives Denken, knifflige Logikprobleme

Den Jobkandidaten werden je nach dem Bereich, für den sie sich bewerben, Fragen zu ihrem technischen Verständnis gestellt. Teilweise müssen sie Empathie beweisen oder Logikrätsel lösen und kreatives Denken an den Tag legen. Die Fragen hat das Magazin von dem Karriereportal Glassdoor ausgesucht.

  • Frage an einen Softwareentwickler: Wenn Sie zwei Eier halten und überprüfen möchten aus welcher Höhe Sie sie fallen lassen können, ohne sie kaputt zu machen. Wie würden Sie das angehen?
  • Frage an einen Hardware-Ingenieur: Sie stellen ein Glas Wasser auf einen Plattenspieler, der sich zunehmend schneller dreht. Was geschieht zuerst: rutscht das Glas herunter, schwappt das Wasser über oder kippt das Glas um?
  • Frage an einen Kandidaten für den Telefonsupport: Erklären Sie einem Achtjährigen wie ein Modem/Router funktioniert.
  • Frage an einen Bewerber im globalen Vertrieb: Wie viele Kinder kommen täglich zur Welt?
  • Frage für einen Family-Room-Bewerber: Sie wirken sehr positiv, was sorgt bei Ihnen für schlechte Laune?
  • Frage an einen Apple-Specialist-Kandidaten: Warum änderte Apple seinen Namen von Apples Computer Incorporated zu Apple Inc.?
  • Frage an einen Software-Entwickler: Auf einem Tisch liegen 100 Münzen. Zehn mit der Kopfseite nach oben, 90 mit der Zahl. Sie können weder erfühlen, noch sehen, noch auf irgendeine andere Weise herausfinden mit welcher Seite die Münzen nach oben zeigen. Wie teilen sie die Münzen in zwei Stapel, damit bei beiden dieselbe Anzahl mit dem Kopf nach oben zeigt?
  • Frage an einen Software-Entwickler: Wie würden Sie einen Toaster testen?
  • Frage an einen Bewerber im globalen Vertrieb: Wie berechnen Sie die Kosten für einen Kugelschreiber?
  • Frage an einen Apple-Specialist-Kandidaten: Sie haben es mit einer verärgerten Kundin zu tun, die seit 20 Minuten auf Hilfe wartet und für Wirbel sorgt. Sie sagt, dass sie nun zu Best Buy oder einem Microsoft-Store geht, um den Computer zu kaufen, die sie möchte. Lösen Sie dieses Problem.
  • Fragen an einen Bewerber für den Apple-Care-Telefonsupport: Ein Mann ruft an und hat einen Computer, der im Grunde nur noch Schrott ist. Was tun Sie? (br, 2.12.2015)
  • Wer bei Apple arbeiten will muss knifflige Fragen beantworten können.
    foto: epa/matteo bazzi

    Wer bei Apple arbeiten will muss knifflige Fragen beantworten können.

Share if you care.