Virtueller Monitor: Microsoft-Manager spielt "Halo 5" mit Hololens

14. Dezember 2015, 10:15
46 Postings

Konzern lässt Mitarbeiter erste eigene Demos zu Augmented Reality-Brille zeigen

Im ersten Quartal 2016 will Microsoft Early Adopter der Augmented-Reality-Brille Hololens mit der Entwickler-Edition des Gerätes beliefern. Um auf diesen Meilenstein einzustimmen hat man damit begonnen, Demonstrationen der Brille durch Mitarbeiter filmen und veröffentlichen zu lassen.

Unter dem Motto "Made with Hololens" sollen damit die Anwendungspotenziale des tragbaren Rechners aufgezeigt werden, berichtet The Verge. Wie die AR-Brille künftig Gamer begeistern könnte, demonstriert nun der verantwortliche Programm-Manager Varun Mani in einem kurzen Youtube-Clip.

varun mani

In diesem zeigt er die Möglichkeit, Spiele von der Xbox One auf die Brille zu streamen. Konkret "projeziert" er ein laufendes "Halo 5"-Spiel von der Konsole auf einen virtuellen Bildschirm. Dabei ist auch zu sehen, wie computergenerierte Objekte verschoben und verändert werden können.

Funktioniert dieses Feature so problemlos, wie gezeigt, könnte Hololens Gamern künftig eine Alternative zu einem großen Fernseher bieten. Unklar ist, mit welchem Equipment die Aufnahme erstellt wurde und wieso die digitalen Projektionen das Sichtfeld des Trägers im Video offenbar komplett ausfüllen können. Die Geräte, die Pressevertreter bislang ausprobieren konnten, verfügten nur über einen relativ eingeschränkten, rechteckigen Bereich in der Mitte des Sichtfeldes, in dem virtuelle Inhalte sichtbar waren. (gpi, 14.12.2015)

Share if you care.