Pictopia: Zehn Jahre One-Man-Show

2. Dezember 2015, 07:00
posten

Heimischer Comicvertrieb Pictopia feiert am 3. Dezember im Literaturhaus Wien Jubiläum

Wien – Ohne ihn würde die österreichische Comicszene definitiv anders aussehen: Sebastian Broskwa. Er ist einer jener sympathischen Typen, die sich nie in den Vordergrund drängen und doch dafür ausschlaggebend sind, dass sich Qualität durchsetzt, in diesem Fall in puncto Comics bzw. Graphic Novels.

2005 gründete Broskwa den Comicvertrieb Pictopia. Inspiriert vom US-Independent-Comic-Verlag Fantagraphic Books, begann er einen österreichischen Buchhandelsvertrieb für feine Comicware aufzubauen, zunächst im Nebenjob für Tonto-Comics aus Graz und Stripburger aus Slowenien. Als dann der Berliner Graphic-Novel-Verlag Reprodukt aufsprang, gelang es Broskwa, sich immer weiter zu professionalisieren.

Drehscheibe für Austrocomics

Neben den liebevoll aufgemachten Büchern von Reprodukt hat Pictopia als einzige dezidierte Comicauslieferung in Österreich auch die Programme von Edition Moderne oder Avant-Verlag nach Österreich gebracht. Außerdem bildet Broskwa eine wichtige Drehscheibe für Austrocomics. Auf der Pictopia-Webseite kann man Bücher bestellen, Rezensionen lesen und sich mit Infos speziell zur österreichischen Comicszene versorgen.

Mittlerweile kann Sebastian Broskwa davon leben. Er bereist regelmäßig Buchhandlungen und hält Vorträge. Am Donnerstag, dem 3. 12., ab 19 Uhr wird das zehnjährige Jubiläum von Pictopia im Literaturhaus Wien gefeiert. Mit einer Buchpräsentation vom Comic-Exportschlager Nicolas Mahler, Diskussion und Party. (Karin Krichmayr, 2.12.2015)

Share if you care.