Edith Stohl ist neuer Vorstand beim Frauennetzwerk Medien

1. Dezember 2015, 14:51
posten

Alexandra Wachter (Puls4) und Martina Madner (Wirtschaftsblatt) erstmals zu Stellvertreterinnen gewählt

Wien – Das Frauennetzwerk Medien hat nach dem Wechsel der langjährigen Vorsitzenden Karin Strobl vom Journalismus in die politische Kommunikation der Grünen seinen Vorstand neu gewählt. Neue Vorsitzende ist nun ORF-Regisseurin Edith Stohl, wie das Frauennetzwerk in einer Aussendung mitteilte.

Sie erhält mit "WirtschaftsBlatt"-Journalistin Martina Madner und Puls 4-Redakteurin Alexandra Wachter zwei junge Stellvertreterinnen. "Netzwerke sind für Frauen genauso wichtig wie eh und je", betonte Stohl, "denn die gläserne Decke existiert nach wie vor". Stohl freute sich zugleich, dass "auch viele junge Journalistinnen mit an Board sind" und unter dem Motto "Räuberinnen-Leiter jetzt" mitmachen.

Das Frauennetzwerk Medien besteht seit 1999 als Plattform für persönliche Kontakte und Informationen für Frauen, die in und mit Medien arbeiten. Der Verein ist Mitorganisator beim Wiener Journalistinnen-Preis und vergibt mit dem "rosa Handtaschl" jährlich eine ironische Auszeichnung für diskriminierende oder klischeehafte Äußerungen über Frauen, führt Mentoring-Programme durch und betreibt eine eigene Job- bzw. Infobörse. (APA, 1.12.2015)

Share if you care.