Justizministerium reduziert Abteilungen

1. Dezember 2015, 14:05
4 Postings

Die Reorganisation der Zentralstelle des Ministeriums ist abgeschlossen

Wien – Die neu aufgestellte Präsidialsektion im Justizministerium hat am Dienstag ihre Arbeit aufgenommen. Die heuer begonnene Reorganisation der Zentralstelle im Ministerium ist somit abgeschlossen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Bereits mit 1. Juli wurde die Vollzugsdirektion aufgelöst und die neue Generaldirektion für den Straf- und Maßnahmenvollzug (Sektion II) direkt im Ministerium eingerichtet. Die bisherige Präsidialsektion und die verbleibenden Abteilungen der Sektion III wurden neu aufgestellt.

Anzahl der Sektionen gleich

Deren Aufgaben sind künftig in einer – wie man im Ministerium betonte – schlagkräftigen Support- und Strategiesektion zusammengeführt. Zusätzlich wird eine eigene Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit eingerichtet. Insgesamt wurden zwölf Abteilungen auf neun Abteilungen und eine Stabsstelle reduziert.

Die Anzahl der Sektionen ist insgesamt – unter Berücksichtigung der Generaldirektion für den Strafvollzug – gleich geblieben. Dafür mussten im vergangenen Jahr insgesamt 126 Arbeitsplätze neu bewertet werden. Die Sektionen Zivil- und Strafrecht bleiben unverändert. (APA, 1.12.2015)

Share if you care.