Do & Co verkauft Wiener Haas-Haus an Dogudan-Privatstiftung

1. Dezember 2015, 11:43
6 Postings

Prominentes Gebäude war erst vor einem Jahr von der Uniqa erworben worden

Das Wiener Haas-Haus wechselt erneut den Besitzer: Das prominente Gebäude am Stock-im-Eisen-Platz gegenüber vom Stephansdom, das erst vor einem Jahr von der Do & Co Aktiengesellschaft erworben worden war, wird an die Privatstiftung von Firmenchef Attila Dogudan weiterverkauft. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Do & Co hat das Haus im Dezember 2014 laut eigenen Angaben zum Zwecke der "Zwischenveranlagung ihrer liquiden Mittel und zur Sicherung ihres Flagships in Wien" erstanden. Der Verkauf erfolge nun zu den "gleichen Konditionen", wie es hieß. Damit verfüge die Aktiengesellschaft wieder über liquide Mittel, um Akquisitionen und organisches Wachstum zu finanzieren. Beim Verkauf 2014 waren rund 107 Millionen Euro geflossen.

Drittes Haas-Haus an dem Standort

Vorbesitzer war die Uniqa Versicherung. Diese hatte den Glasbau des Architekten Hans Hollein 2003 von der Wiener Städtischen Versicherung übernommen. Zu den Mietern der berühmten Immobilie vis-a-vis vom Stephansdom gehören neben Do & Co auch die spanische Bekleidungskette Zara.

Genau genommen ist das aktuelle "Haas-Haus", eröffnet 1990, schon das dritte an diesem Standort. Das erste war das Teppichhaus "Philipp Haas & Söhne", das 1866 bis 1867 von den Staatsopern-Architekten August Sicard von Sicardsburg und Eduard van der Nüll im Stil des Historismus errichtet wurde. Es war das erste reine Warenhaus in Wien.

Im April 1945 setzten es die Nazis in Brand, es wurde völlig zerstört. Anfang der 1950er-Jahre planten die Architekten Carl Appel, Max Fellerer und Eugen Wörle einen Neubau, der 1953 eröffnet wurde. 1978 verkaufte Haas an die Wiener Städtische. Diese beauftragte Hollein zunächst mit Planungen für einen Umbau, es stellte sich dabei allerdings heraus, dass ein Abbriss samt Neubau kostengünstiger wären. So ließ man das Gebäude 1985 abtragen. Der dann folgende moderne Neubau sorgte für heftige Diskussionen. (APA/red)

  • Ein Wiener Wahrzeichen: Das Haas-Haus am Stock-im-Eisen-Platz.
    foto: apa/pfarrhofer

    Ein Wiener Wahrzeichen: Das Haas-Haus am Stock-im-Eisen-Platz.

Share if you care.