Golden State erhöht auf 19 Siege in Serie

1. Dezember 2015, 09:44
20 Postings

Der unheimliche Lauf endet auch in Utah nicht

Salt Lake City (Utah) – Die Golden State Warriors sind in der National Basketball Association (NBA) derzeit nicht zu stoppen. Mit einem knappen 106:103-Erfolg bei den Utah Jazz gewann der Titelverteidiger am Montagabend auch sein 19. Saisonspiel und verbesserte damit den NBA-Startrekord weiter. Warriors-Point-Guard Stephen Curry erzielte dabei zwölf seiner 26 Punkte im Schlussviertel.

Dirk Nowitzki hat mit seinen Dallas Mavericks die vierte Niederlage in fünf Spielen kassiert. Bei der 98:112-Auswärtspleite gegen die Sacramento Kings kam Dirkules auf bescheidene 13 Punkte und 7 Rebounds. Nowitzki verwandelte allerdings im zweiten Viertel zum 10.000 Mal in seiner NBA-Karriere einen Wurf aus dem Feld.

"Am Anfang lief es eigentlich ganz gut. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, was danach passiert ist", sagte Nowitzki. Zur Pause lagen die Mavs (10 Siege, 8 Niederlagen) noch knapp in Führung, verloren dann aber kontinuierlich den Anschluss.

Besser lief es für Dennis Schröder, der mit den Atlanta Hawks 106:100 gegen Oklahoma City Thunder gewann. Schröder musste sich dabei allerdings mit fünf Zählern begnügen, Atlanta hat nun 12 Siege und 8 Niederlagen auf dem Konto. (APA, sid, 1.12.2015)

NBA-Ergebnisse vom Montag: Atlanta Hawks – Oklahoma City Thunder 106:100, Chicago Bulls – San Antonio Spurs 92:89, Detroit Pistons – Houston Rockets 116:105, Los Angeles Clippers – Portland Trail Blazers 102:87, Miami Heat – Boston Celtics 95:105, Milwaukee Bucks – Denver Nuggets 92:74, Sacramento Kings – Dallas Mavericks 112:98, Utah Jazz – Golden State Warriors 103:106

  • Veni, vidi, vici: Steph Curry in Leder.
    foto: ap/bowmer

    Veni, vidi, vici: Steph Curry in Leder.

Share if you care.