Britischer Außenminister zu EU-Verhandlungen: Ball im Feld der EU

30. November 2015, 21:20
1 Posting

Steinmeier will sich EU ohne Großbritannien nicht vorstellen

London – Bei den Verhandlungen über EU-Reformen sind aus Sicht Großbritanniens jetzt die anderen Mitgliedstaaten am Zug. "Der Ball ist im Feld unserer EU-Partner", sagte Außenminister Philip Hammond am Montag bei einem Treffen mit seinem deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier in London. "Wir sind bereit, schnell zum Referendum voranzuschreiten, sobald wir uns auf ein Reformpaket geeinigt haben."

Steinmeier betonte erneut, er wolle sich eine EU ohne Großbritannien nicht vorstellen. "Ich hoffe, dass die Gespräche vom Fleck kommen und dass in Großbritannien die richtigen Entscheidungen getroffen werden."

Die Briten stimmen bis spätestens Ende 2017 über ihren Verbleib in der EU ab, ein Termin für das Referendum steht noch nicht fest. Zunächst will London Reformen etwa für mehr Souveränität der Mitgliedsstaaten und zum Schutz der Nicht-Euroländer erreichen.

Ob schon beim EU-Gipfel am 17. und 18. Dezember ein Reformpaket geschnürt werden könne, ließen die beiden Außenminister offen. "Natürlich wären wir begeistert", sagte Hammond auf die Frage danach. "Aber mindestens hoffen wir, dass wir sehr bedeutende Fortschritte in vielen Teilen des Themenkatalogs machen können." (APA, 30.11.2015)

Share if you care.