Das freche Start-up, dem 12.447 Personen Geld für nichts gaben

30. November 2015, 17:23
67 Postings

Die Macher von "Cards Against Humanity" hatten eine Black Friday-Aktion der anderen Art

Die Macher des Kartenspiels "Cards Against Humanity" haben sich zum vergangenen Black Friday einen frechen Gag einfallen lassen. Kunden konnten im Online-Shop 5 US-Dollar ausgeben und erhielten dafür etwas Besonderes: Nichts.

Über 71.000 Dollar

"Wir haben unseren gesamten Store offline genommen und ein einfaches Zahlungsformular raufgestellt, über das uns die Leute 5 Dollar geben konnten", schreibt das Unternehmen auf seiner Website. 11.248 Personen hätten demnach 5 Dollar überwiesen. 1.199 gaben nach Angaben der Entwickler sogar mehr, ein besonders enthusiastischer Fan überwies 100 Dollar. Letztendlich kamen so 71.145 Dollar zusammen.

Die Macher des Kartenspiels hatten schon früher mit einigen großzügigen Spenden für wohltätige Zwecke auf sich aufmerksam gemacht. Seit 2012 haben sie knapp 4 Millionen Dollar Spendengelder für verschiedene Organisationen aufgestellt. Dieses Mal kommen die Einnahmen aus dem Black Friday-Verkauf allerdings wem ganz anderen zugute: die Macher behalten das Geld.

Spielereien und Spenden

Damit die Leute wissen, was mit ihrem Geld passiert, wurde auch gleich eine Liste veröffentlicht, wofür das Geld ausgegeben wurde. Unter anderem für eine Playstation 4, einen Staubsaugerroboter, einen Herr-der-Ringe-Langbogen und noch vieles mehr. Allerdings finden sich in der Liste auch zahlreiche Spenden, unter anderem für Planned Parenthood. In einer der Abtreibungskliniken der Non Profit Organisation kam es vergangene Woche zu einem Attentat mit drei Toten.

Partyspiel

Die Spielregeln des Partyspiels sind einfach: es gibt schwarze und weiße Karten mit Text. Jeder Spieler zieht zehn weiße Karten. In jeder Runde zieht ein Spieler eine schwarze Karte und liest den unvollständigen Satz darauf vor. Alle anderen müssen darauf mit einer weißen Karte antworten, deren Antwort am lustigsten ist. Dabei geht es teilweise besonders derb und sarkastisch zu. Die Macher bieten das Kartendeck entweder fertig zum Preis von 25 Dollar an oder als kostenlose Downloadvorlage. (br, 30.11.2015)

  • "Cards Against Humanity" – die Macher des etwas anderen Kartenspiels hatten eine freche Idee zum Black Friday.
    foto: cards against humanity

    "Cards Against Humanity" – die Macher des etwas anderen Kartenspiels hatten eine freche Idee zum Black Friday.

  • Wie die Macher des Spiels das Geld vom Black Friday ausgeben wollen.
    foto: cards against humanity

    Wie die Macher des Spiels das Geld vom Black Friday ausgeben wollen.

Share if you care.