Tablets: Marktanteil von iPads sinkt auf 20 Prozent

30. November 2015, 10:23
9 Postings

Laut Marktforschungsunternehmen IDC – Android dominiert mittlerweile klar

Vor fünf Jahren brachte Apple sein erstes Tablet, das iPad, auf den Markt. Bereits ein Jahr später hatte der kalifornische Konzern nicht nur einen bis dahin kaum existenten Markt für die Masse erschlossen, sondern auf selbigem beinahe 90 Prozent Marktanteil. Das hat sich mittlerweile stark geändert, schreibt Nasdaq.com.

Wie neue Zahlen der Marktforscher von IDC zeigen, hat das iPad im Wesentlichen das Schicksal des iPhones ereilt.

Starker Anfang

Eine gute Zeit lang fehlte es den iPads an ernsthafter Konkurrenz im Kampf um die Gunst der Endverbraucher. Im Februrar 2011 veröffentlichte Google Android 3.0 "Honeycomb", eine Version seines mobilen Betriebssystems, die ausschließlich für Tablets gedacht war. Auch davor gab es schon entsprechende Geräte mit Android, die allerdings aufgrund der für Smartphones ausgelegten Oberfläche nur mäßige Usability boten.

Mit Android 4.0 "Ice-cream Sandwich" legte Google bereits im Oktober des gleichen Jahres nach und vereinigte Tablet- und Smartphone-Oberfläche in einem System. Das Auftauchen neuer Konkurrenz hinterließ Spuren beim iPad-Marktanteil, der 2011 bereits auf rund 52 Prozent gesunken war. Der Markt selbst legte gleichzeitig stark zu.

iPhone-Schicksal

Mittlerweile ist der Anteil der iPads laut IDC jährlich weiter gesunken und nunmehr bei 20 Prozent angelangt, während 70 Prozent der Geräte mit Android laufen. Zahlen, die sich Smartphone-Bereich ähnlich entwickelt haben. Hier liegen die iPhones bei 15 Prozent, Android nahe 80 Prozent. Nichts desto trotz genießen die Apple-Plattformen hohe Beliebtheit unter Entwicklern, da sie pro Nutzer deutlich profitabler sind.

Die Zahlen, die auch 2-in-1-Geräte berücksichtigen, weisen für Microsofts Windows-Plattform eine deutlich bessere Perspektive aus, als im Smartphone-Bereich. Liegt der Anteil von Windows-Geräten unter den ausgelieferten Mobiltelefonen weltweit bei gerade einmal zwei bis drei Prozent, rangieren sie unter den Tablets immerhin bei 8,4 Prozent. Da mittlerweile neben Topgeräten wie dem Surface Pro 4 auch einige günstige Windows-Convertibles auf den Markt gekommen sind, könnte hier einige Luft nach oben bestehen.

IDC rechnet mit Stabilisierung

Der Gesamtmarkt selbst ist zuletzt deutlich geschrumpft. Für das zweite Quartal hat IDC etwa ein Minus von sieben Prozent im Vorjahresvergleich ausgewiesen. Dass es für die iPads anteilsmäßig weiter bergab geht, denkt man bei IDC hingegen nicht. Man rechnet mit einer Stabilisierung und errechnet aktuell einen Marktanteil von knapp 26 Prozent bis 2019 für die Apple-Tablets. (gpi, 30.11.2015)

  • Der Marktanteil der iPads ist in fünf Jahren von 90 auf 20 Prozent abgestürzt.
    foto: ap

    Der Marktanteil der iPads ist in fünf Jahren von 90 auf 20 Prozent abgestürzt.

Share if you care.