Moldau: Tausende verlangen Rücktritt der Regierung

29. November 2015, 22:34
6 Postings

Proteste in Chișinau gegen Korruption und wirtschaftliches Elend

Chișinau – Tausende Demonstranten haben am Sonntag in Chișinau und weiteren Städten Moldaus demonstriert. Sie forderten den Rücktritt der Regierung, die Bekämpfung korrupter Oligarchen und die Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Lage.

Es handelte sich um die sechste massive Straßendemonstration, die seit Anfang September von der Plattform "Würde und Wahrheit" (Dreptate si Adevar, DA) organisiert werden. Zudem wurde als permanente Protestform auf dem "Platz der großen Volksversammlung" eine Zeltstadt aufgebaut.

Ärmstes Land Europas

Die Republik Moldau, ohnehin das ärmste Land Europas, steht am Rande des wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Seit dem Sturz der proeuropäischen Regierungsallianz Ende Oktober konnte keine neue Regierung gebildet werden – zu verbittert laufen offenbar im Hintergrund die Kämpfe um Geldflüsse und Macht in der ehemaligen Sowjetrepublik.

Wegen mutmaßlicher Beteiligung am Raub von 750 Millionen US-Dollar (709 Millionen Euro) aus dem Banksystem Ende 2014 wurde der liberaldemokratische Expremier Vlad Filat verhaftet, was die Regierungskoalition entzweit hat. Die Ermittlungen verlaufen zögerlich und intransparent, die Reformen stagnieren. Sowohl der Internationale Währungsfonds als auch das Nachbarland Rumänien haben die finanzielle Unterstützung aufgrund der politischen Instabilität vorläufig eingestellt. (APA, 29.11.2015)

Share if you care.