ÖSV-Mixed-Staffeln zum Auftakt ohne Top-Ten-Platz

29. November 2015, 17:51
10 Postings

Östersund bleibt fest in norwegischer Hand, zu viele Fehler bei den ÖSV-Jägern

Österreichs Biathleten sind am Sonntag beim Weltcup-Auftakt in Östersund in den Mixed-Bewerben ohne Podestplatz geblieben. In der Single-Mixed-Staffel wurden Dunja Zdouc/Sven Grossegger Elfte, in der Mixed-Staffel Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Julian Eberhard und Simon Eder Zwölfte. Die Siege in beiden Bewerben gingen an norwegische Teams.

Die Mixed-Staffel gewannen die Skandinavier in der Besetzung Fanny Horn Birkeland, Tiril Eckhoff, Johannes Thingnes Bö und Tarjei Bö mit 11,9 Sekunden Vorsprung. Auf den weiteren Podestplätzen landeten die Teams aus Deutschland und Tschechien. In der Single-Mixed-Staffel lagen Kaia Woeien Nicolaisen/Lars Helge Birkeland trotz einer Strafrunde 33,6 Sekunden voran, es folgten ein kanadisches und ein deutsches Duo.

Das ÖSV-Quartett verpasste den anvisierten Top-Ten-Platz aufgrund zu vieler Fehler am Schießstand, der Rückstand auf die Norweger betrug 3:15,6 Minuten. "Heute hat mir am Schießstand die Nervosität einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagte Hauser. Eder war mit drei Fehlschüssen gestartet. "Danach habe ich aber ein gutes Rennen gezeigt", sagte der Salzburger. Zdouc/Grossegger verloren 1:54,7 Minuten auf die Sieger.

Das Programm in Östersund wird am Mittwoch (17.15 Uhr) mit dem Einzelbewerb der Herren fortgesetzt. Bis zum nächsten Sonntag stehen noch fünf weitere Bewerbe auf dem Programm. (APA, 29.11.2015)

Share if you care.