Mehr Power: Sony gibt siebten CPU-Kern bei PS4 frei

28. November 2015, 17:04
89 Postings

Offenbar wurde Betriebssystem optimiert, wodurch mehr Leistung für Spiele zur Verfügung stehen

Sony hat bei der PlayStation 4 wohl den siebten von acht CPU-Kernen freigegeben. Dies geht aus Patch Notes für eine Audio-Middleware hervor. Dadurch ist es möglich, dass Entwickler ihren Spielen künftig mehr Hardware-Ressourcen zur Verfügung stellen können und diese dadurch an Performance und Grafik dazugewinnen.

Kein Kommentar von Sony

Von Sony gibt es bisher kein offizielles Statement, auch vonseiten der Entwickler gibt es bisher keine Stellungnahme. Der siebte und achte Kern der AMD-CPU der Spielekonsole waren für das Betriebssystem reserviert. Möglicherweise ist es Sony gelungen, mittels einiger Optimierungen einen CPU-Kern freizuschaufeln.

Microsoft hat es vorgemacht

Wie Golem.de berichtet ging Microsoft bereits ähnlich vor und verzichtete bei der Xbox One auf das Bundle aus Kinect und Konsole. Die Entwickler konnten dadurch entscheiden, ob für die Bewegungs- und Sprachsteuerung Ressourcen reserviert werden oder ob diese voll und ganz dem Spiel zugesichert werden. (dk, 28.11.2015)

  • Sony ist es bei der PS4 offenbar gelungen, einen CPU-Kern für die Spiele freizugeben. Dieser war zuvor für das Betriebssystem reserviert.
    foto: reuters/kevork djansezian

    Sony ist es bei der PS4 offenbar gelungen, einen CPU-Kern für die Spiele freizugeben. Dieser war zuvor für das Betriebssystem reserviert.

Share if you care.