Sammelstellen an Südgrenze am dritten Tag in Folge leer

28. November 2015, 10:34
31 Postings

Rodung an Grenze Spielfeld für neuen Übergangsbereich – Kurzes Autobahnstück an Grenze vignettenfrei gestellt

Spielfeld/Bad Radkersburg – Am Samstag wurde am Bundesstraßenübergang Spielfeld an der steirisch-slowenischen Grenze mit Arbeiten für die Neugestaltung des "Empfangsbereiches" vor der Sammelstelle für Flüchtlinge begonnen. Ein Bundesheerbagger und bis zu zehn Pioniere begannen mit Motorsägen mit der Rodung von Bäumen Sträuchern. Der eigentliche Baubeginn soll am Montag sein, so die Polizei.

Die Rodungen und Vorarbeiten konzentrierten sich auf den Bereich vom Flugdach über die Böschung in Richtung Osten zum Autobahndamm hin. Hier wurde auch planiert, um in der nächsten Woche mit der Errichtung des neuen Eingangssystems zu beginnen.

Die Flüchtlingssammelstellen in Spielfeld und Bad Radkersburg – ebenso wie auf slowenischer Seite in Sentilj und Gornja Radgona – waren am Samstagmittag laut den Einsatzkräften leer. Dafür waren auf der österreichischen Seite im Zuge einer Demonstration einige hundert Menschen angesagt.

Mautfreies Autobahnstück

Eine Neuerung für Autofahrer gibt es auch auf den rund zwei Autobahnkilometern von der Abfahrt Spielfeld auf der A9 (Pyhrnautobahn) bis zum Autobahngrenzübergang. Hier wird ab Montag die Vignettenpflicht in beide Richtungen vorübergehend aufgehoben, wie die Asfinag eine entsprechende Information der Wirtschaftskammer Steiermark bestätigte. Auf slowenischer Seite wurde die Vignettenpflicht ja bereits durch die slowenischen Mautgesellschaft DARS aufgehoben.

Diese Maßnahmen wurden eingeführt, weil wegen der Flüchtlingssituation der mautfreie Bundesstraßengrenzübergang Spielfeld-Sentilj auf der B67 gesperrt ist. Die Asfinag wies darauf hin, dass auf der A9 in dem kurzen Bereich die Lkw-Maut aber nach wie vor gelte. Die Wirtschaftskammer sieht das auch als Resultat von "intensiven Gesprächen" mit dem Land, den zuständigen Ministerien sowie der Bezirkshauptmannschaft und der Asfinag. Durch die Flüchtlingswelle waren viele Spielfelder und Leibnitzer Unternehmer von ihrer slowenischen Kundschaft quasi abgeschnitten, so die WK. (APA, 28.11.2015)

  • Bagger sind für die Rodungen im Einsatz.
    foto: apa/erwin scheriau

    Bagger sind für die Rodungen im Einsatz.

  • Das leere Sammelzentrum in Spielfeld am Samstag.
    foto: apa/erwin scheriau

    Das leere Sammelzentrum in Spielfeld am Samstag.

Share if you care.