Polens Justizminister droht Polanski-Verfahren erneut aufzurollen

27. November 2015, 18:34
7 Postings

Nach Beschluss, Regisseur nicht auszuliefern

Warschau – Polens neue Regierung könnte den Prozess um das Auslieferungsgesuch der USA gegen Regisseur Roman Polanski nächstes Jahr erneut aufrollen. Justizminister Zbigniew Ziobro wolle die Entscheidung der polnischen Justiz, die das Gesuch für unzulässig erklärt hatte, überprüfen. Dies sagte der nationalkonservative Politiker am Freitag der Nachrichtenagentur PAP.

Wenn es bei der Entscheidung Rechtsverstöße gegeben habe, würden entsprechende aufklärerische Maßnahmen einleitet, kündigte er an. Darunter fielen Disziplinarverfahren gegen Staatsanwälte. Die neue Regierung will die Staatsanwaltschaft dem Justizministerium zuordnen.

Die Behörde hatte am Freitag die Entscheidung eines Krakauer Gerichts bekräftigt, die Auslieferung abzulehnen. Polanski hatte in den 70er-Jahren mit der US-Staatsanwaltschaft wegen des ihm vorgeworfenen Sexualverbrechens eine Vereinbarung getroffen und eine freiwillige Gefängnisstrafe verbüßt. (APA, 27.11.2015)

Share if you care.