2,5 Tonnen Meteoritenmaterial beschlagnahmt

27. November 2015, 14:40
17 Postings

"Feld des Himmels" in der argentinischen Provinz Chaco wird immer wieder zum Schauplatz von Plünderungen

Buenos Aires – Die argentinische Polizei hat Meteoriten mit einem Gesamtgewicht von 2,5 Tonnen beschlagnahmt. Die in Beuteln abgepackten Gesteinsbrocken seien über ein Haus in der nördlichen Provinz Santiago del Estero verteilt gewesen, teilte die Polizei mit.

Die Behörden gingen davon aus, dass die Meteoriten für den europäischen Markt bestimmt waren. Dort zahlen Sammler nach Angaben von Experten für 20 Kilogramm Meteoriten umgerechnet bis zu 4.700 Euro. Der Fundort befindet sich unweit des sogenannten Campo del Cielo ("Feld des Himmels") in der benachbarten Provinz Chaco, wo es vor rund 4.000 Jahren einen Meteoritenschauer gab.

In dem Gebiet sammeln immer wieder Plünderer im Schutz der Dunkelheit Meteoriten ein, wie der Bürgermeister der angrenzenden Gemeinde Gancedo, Alberto Korovaichuk, sagte. "Die Leute kommen nachts mit Schaufeln und Metalldetektoren." Im Mai hatte die argentinische Polizei bei einer Routinekontrolle 1,5 Tonnen Meteoriten auf einem Lastwagen in Chaco entdeckt. (APA, red, 27. 11. 2015)

Share if you care.