Advent, Advent: Dekorieren Sie Ihr Zuhause weihnachtlich?

Diskussion30. November 2015, 08:42
133 Postings

Die bunten Kugeln, Lichterketten und Rentiere hat wieder Hochsaison. Wie viel Kitsch darf bei Ihnen einziehen?

Schon seit einigen Wochen füllen Lebkuchen, Adventkalender und Instantpunsch die Supermarktregale. Spätestens zum ersten Adventwochenende ist die Zeit des Kitschs auch in die eigenen vier Wände eingezogen. Die Geschäfte locken mit festlichen Dekorationen. Fensterbilder, Lichterketten, Kugeln oder weihnachtliche Figuren – der Dekowut und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Klassisch, puristisch oder kitschig?

Die traditionelle Weihnachtsdekoration mit viel Reisig und Farben wie Rot und Gold wird immer mehr von puristischen Designs verdrängt. Adventkränze beispielsweise werden durch Kerzenständer oder Schalen ersetzt, die je nach Saison geschmückt werden können. Auch bei der Farbgebung dominieren Farben abseits der Klassiker – etwa Rosa, Kupfer, Türkis oder sanfte Grau- und Beigetöne.

Ein anderer Trend lässt sich auf Balkonen und in Gärten beobachten. Leuchtende Rentierschlitten, Weihnachtsmänner und blinkende Lichterketten beweisen, dass der amerikanische Trend zum Kitsch Einzug hält.

Wie schmücken Sie ihr Zuhause?

Schmücken Sie Ihre vier Wände weihnachtlich? Sind sie eher Purist, oder darf es bei Ihnen in der Vorweihnachtszeit auch etwas mehr sein? Welche Farben setzen Sie bevorzugt ein? Setzen Sie auf Kerzen, oder dürfen Lichterketten nicht fehlen? (stn, 30.11.2015)

  • Haben Sie etwas übrig für Weihnachtskitsch?
    foto: apa / barbara gindl

    Haben Sie etwas übrig für Weihnachtskitsch?

Share if you care.