Geschenke made in Austria

Ansichtssache14. Dezember 2015, 09:00
117 Postings

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist: Das gilt auch für Geschenkideen. Wir haben einige heimische Labels gesammelt, die ihre Produkte in Österreich herstellen

foto: young & smitten

Temporary Tattoos von Young & Smitten

Da kommen Erinnerungen an die Kindheit hoch: Kaugummi auspacken, Spucke auf den Arm und Tattoo drauf. Wer selbiges mit viel schöneren Motiven wiederhaben will, wird bei dem österreichischen Label Young & Smitten fündig: Für kleine Geschenke an sich selbst und andere kommen mehr als 30 temporäre Designs von Elke Bauer und Barbara Hoffmann in verschiedenen Farben in Frage.

Drei Tage lang bleiben die Motive (Kuckuck, bärtiger Hipster, nasty Bunny, Anker und Co) auf der Haut. Designt und gedruckt werden die Tattoos in Österreich. Die Tinte ist speziell für Haut entwickelt worden und gut verträglich.

youngandsmitten.com

Bestellfristen Onlineshop für Weihnachten: innerhalb Österreichs bis 18. Dezember. Die Gift Cards können auch am 24. noch bestellt werden.

Eine Auswahl von Tattoo-Sets gibt es auch in ausgewählten Geschäften in Wien: Mumok Designshop, Répertoire Gift Shop, Vienna to go Shop.

1
foto: elisabeth cichon

Klar: Mode aus Wien

Traditionelles Handwerk und klares Design vereint die junge Wiener Designerin Klara Neuber in ihrem Label "Klar". Stoffe von regionalen Stoffherstellern und Naturmaterialien aus Österreich treffen auf bio-zertifizierte Stoffe aus internationalen Produktionen. Für ihre Debut-Kollektion kooperierte die Designerin mit der Textil-Künstlerin Marianne Reich, die mit den Pigmenten von Blättern feine Seidenstoffe färbt. Herausgekommen sind zeitlose Modelle wie weite Mäntel mit blütenartigen Schalkrägen, hohe Bundfaltenhosen, schwingende Faltenröcke, wehende Blusenkleider, kurze Pullover, weite Capes und feenhafte Kleider.

klaraneuber.at

2
foto: : yukatas and more

Yukatas – Kimonos für zu Hause

Jetzt kann gewickelt werden: Zwei Theatermenschen mit Liebe zu Südostasien haben sich vor drei Jahren zusammen getan und designen seither neben ihrem Brotjob angenehm zu tragende Kleidungsstücke: die Yukatas. Klaus Rink und Nina Wiplinger entwerfen Kimono für zu Hause (angelehnt an die japanischer Tradition), fürs Wellness-Hotel oder für Reisen. Verarbeit werden Stoffe eines Herstellers aus Java, die Klaus Rink selbst aus Bangkok bringt.

Die Yukatas gibt es gefüttert und ungefüttert. Futtermaterialien sind Rohseide, Seide, Seiden-Baumwoll-Gemisch und andere Materialien, die zu den jeweiligen Einzelstücken passen. Die aktuellen Kollektionen sind wendbar und können beidseitig getragen werden. jedes Stück ist ein Unikat. Im Sortiment sind auch Wickelröcke und mehr. Gefertigt wird alles in Wien von Hand von Nina Wiplinger. Die Preisspanne bewegt sich zwischen 145 und 220 Euro.

Yukatas and more

Atelier Salon:Fähig, Esterhazygasse 29, 1060 Wien

Jeden Donnerstag und Freitag von 16 bis 20 Uhr geöffnet.

3
foto: atelier stossimhimmel

Schmuck aus Wien von Stossimhimmel

Schmuckstücke mit Sinn designt das Wiener Künstlerinnenkollektiv Stossimhimmel. Aktuell ist ein neuer Zyklus mit dem Namen "Pairs of Eight" fertig geworden.

Das Kollektiv von acht Schmuckkünstlerinnen aus Österreich, Deutschland, Luxemburg, Polen, der Slowakei und Rumänien wurde 1996 gegründet. Caroline Ertl, Michelle Kraemer, Izabella Petrut, Eva Tesarik, Heike Wanner, Kamilla Wróbel, TatianaWarenichova und Astrid Siber begegnen dem Thema Schmuck aufgeschlossen und künstlerisch. Das Werk der Künstlerinnen konnte bereits mehrere internationale Preise gewinnen.

Das Credo der Künstlerinnen: Nicht die Mode steht im Fokus, wohl aber der Zeitgeist und der authentische Umgang damit. Es treffen sich Materialien wie Gold, Silber, Edelsteine mit Papier, Holz und Acryl auf Augenhöhe, um sich gegenseitig aufzuwerten und zu ergänzen – eben ein Paar zu bilden. Die Schmuckstücke werden im Atelier Stossimhimmel in Wien gefertigt.

stossimhimmel.net

Atelier Stossimhimmel, Stoss im Himmel 3/3a, 1010 Wien

Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 12 bis 18 Uhr

4
foto: seiferei

Seifen und Düfte aus der Seiferei

Inspiriert von Omas Kräutergarten, begann Sabine Felix vor Jahren Naturseifen zu kreieren und eigene Rezepte zu entwickeln. Aus der anfänglichen Seifenlinie entwickelte sich kontinuierlich ein erweitertes Sortiment, bestehend aus Duschgels, Shampoos, Wellness- und Kräuterbädern, Sprudelkugeln, Kopfkissendüften, Raumdüften und Raumparfüms.

Alle Produkte werden mit reinen ätherischen Ölen beduftet und kommen zur Gänze ohne künstliche Konservierungsstoffe aus. Produziert wird im niederösterreichischen Arbesthal. Auch die Verpackungen und Etiketten werden in Österreich gedruckt.

seiferei.at

Kellergasse 69, 2464 Arbesthal

Vertriebspartner in Wien: habari.at, hannibal-wien.at, designgalerie.at

5
foto: feinedinge

Feinedinge

In der Porzellanmanufaktur, gegründet von Sandra Haischberger, wird jedes einzelne Produkt handgefertigt: in Gipsformen gegossen, retouchiert und rohgebrannt. Danach werden die Stücke geschliffen und nach dem Glasieren erneut gebrannt. Das Ergebnis sind liebevolle, pastellfarbene Designs, die alle ihre eigene Handschrift haben. Die Kollektion umfasst Tableware, Wohnaccessoires und Leuchten. Seit kurzem gibt es die Produktlinie "Raw", bei der vorhandene Porzellanmasse wiederaufbereitet wird.

feinedinge.at

Shop und Atelier: Margaretenstraße 35a, 1040 Wien

Mo, Di, Mi 10–18, Do, Fr 10–19.30, Sa 10–18 Uhr

6
foto: reinhard öhner

Kuschel-Strick von Petkov

Nicht nur für einen kuscheligen Abend zu Hause, sondern auch fürs Büro und After-Work-Aktivitäten eignen sich die Kleidungsstücke von Petkov. Die Entwürfe von Susanna Petkov verbinden zeitloses Design mit stilsicherem modischem Chic. Die Traditionsmarke besteht seit 1966, die Kollektionen werden in Österreich designt und produziert.

Mäntel, Pullover, Röcke, Oberteile und Kleider bestehen zur Gänze aus Wolle. Das Wiener Stricklabel produziert neben seinen Kollektionen auch Kleinstserien bis hin zu Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch.

haider-petkov.at

Kohlmarkt 11: Mo–Fr 11–18.30, Sa 11–18 Uhr

Wollzeile 6: Di–Sa 11–18 Uhr

7
foto: schere stein papier

Schere Stein Papier

Inspiriert hat sie die Arbeit mit Kindern: Zwei kreative Frauen, die gemeinsam in einem Kindergarten gearbeitet haben, gründeten heuer das Label "Schere Stein Papier". In ihrer kleinen Werkstatt in Wien fertigen Sandra Berger und Doris Eder geistreiche Designs zum verschenken. Das bunte Sortiment umfasst Papeterie, Geschenkboxen für jeden Anlass und Dekoratives für zu Hause.

scheresteinpapier-shop.at

Die Artikel gibt es online oder nach Vereinbarung in der Werkstatt: Untere Weißgerberstraße 63/1b, 1030 Wien

Bilderrahmen und Geschenkboxen gibt es außerdem in der Etagere (Lindengasse 20, 1070 Wien) und in Bad Vöslau bei Varietas (Badner Straße 49).

8
foto: flyer wien gin

Wien Gin

In der Laborbrennerei dreier Wiener Freunde entstand nach langjährigem Experimentieren Hochgeistiges aus Wien. Der Wien Gin der Wiener Kesselbrüder dominiert geschmacklich mit einer Holunder- und Fruchtnote und dem typischen Wacholderbeeren-Geschmack. Gin Gin!

kesselbrueder.com

Einige Vertriebspartner: ammersin.at, best-wines.eu, biertempel.at, bottleworld.de, ginladen.de

9
foto: guut, das bett

Manufaktur Guut, das Bett

Gut gebettet und ausgestattet ist man mit handgefertigten Dingen aus der Manufaktur "Guut, das Bett". Verarbeitet werden für die Betten von Anselm Schwade nur heimische Laubhölzer, weil sie härter sind als Nadelhölzer und sich daher ideal für die schraubenfreien Holz-Steck-Verbindungen der Betten eignen.

Hergestellt werden sie in der Tischlerei von Alois Füchsl in Mühlviertel. Auch die Matratzen werden noch in Handarbeit gefertigt: in der Wiener Werkstatt am Wallensteinplatz. Neben Betten und Matratzen gibt es auch Nachttische, Pölster, Decken, Bettwäsche, Accessoires, die zum Teil von Partnern gefertigt werden, und Tabletts aus heimischen Hölzern.

guut.at

Wallensteinplatz 3–4, 1200 Wien

Schauraum: Di–Fr 14–18, Sa 11–14 Uhr (Beratung nach Vereinbarung)

Manufaktur: Di–Fr 9–13 Uhr

10
foto: pure skin food

Pure Skin Food

Das österreichische Kosmetik Start-up "Pure Skin Food" hat sich der Pflege der Haut verschrieben, ganz ohne synthetische Zusätze wie Konservierungsstoffe, Emulgatoren oder Parfüm. Auch Palmöl wird nicht verwendet. Alle Produkte des jungen Unternehmens sind vegan, tierversuchsfrei und bio-zertifiziert. Pflanzliche Öle und Essenzen liefern der Haut Nährstoffe, schenken Feuchtigkeit und einen schönen Teint. Nebenbei duften die Produkte auch gut. Erhältlich ist die Pflegeserie im eigenen Onlineshop und in großen Naturkosmetik-Onlineshops wie ecco-verde.de bzw. ecco-verde.at und najoba.de

pureskinfood.de

11
foto: moduletto

Moduletto

Für die haptischen Wesen unter uns sind Notizbücher und Kalender aus Papier noch immer die treuesten Erinnerungshilfen. Nur ein bisschen starr und unflexibel sind die Dinger normalerweise.

Das Label "Moduletto" hat sich dem Problem angenommen und sich etwas einfallen lassen: Die schlichten Notizbücher, die in Österreich gefertigt werden, können individuell mit variablem Inhalt in unterschiedlichen Größen und immer wieder neu gestaltet werden. Die Außenteile bleiben erhalten und sind wiederbefüllbar und anordenbar. Ein bunter Gummi hält das Innenleben zusammen. Alte Notizen wandern einfach zwischendurch zum Altpapier.

moduletto.com

12
foto: garbarage

Garbarage

Die Wiener Upcycling-Designmanufaktur Garbarage hat sich auch für Weihnachten wieder allerlei einfallen lassen und alternative Weihnachtskugeln kreiert: aus Netzvinylplanen, Filmstreifen, Notenblättern, Büchern, Comics und Fotos. Wer noch auf der Suche nach Weihnachtsdeko ist und das sozialintegrative Label unterstützen will, wird hier vielleicht fündig.

Gabarage – Upcycling Design
Verein zur Förderung der Sozial- und Kreativwirtschaft

Schleifmühlgasse 6, 1040 Wien

Erhältlich sind die Modulettos am besten online. (red, 14.12.2015)

13
Share if you care.