Mann sprang über Zaun des Weißen Hauses

27. November 2015, 06:45
15 Postings

Eindringling in Gewahrsam genommen – Vorfall während Thanksgiving-Feier von Obamas Familie

Washington – Während der Thanksgiving-Feier von US-Präsident Barack Obama und seiner Familie im Weißen Haus ist ein Mann über den Zaun des Amtssitzes in Washington gesprungen. Der Mann habe am Donnerstag in eine US-Flagge gehüllt eine Barrikade überwunden und sei dann über einen Zaun auf den Nord-Rasen des Weißen Hauses gesprungen, berichteten Behördenvertreter und US-Medien.

Während des Vorfalls habe die Familie Obama im Weißen Haus Thanksgiving gefeiert. Der für Obamas Sicherheit zuständige Secret Service teilte mit, der Eindringling sei schnell gestoppt und in Gewahrsam genommen worden. Gegen den Mann seien strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden.

Dritte Eindringling in diesem Jahr

Foto-Journalisten des US-Nachrichtensenders CNN berichteten, die Beamten des Secret Service hätten sich dem Eindringling mit gezückten Waffen genähert. Er habe einen Umschlag bei sich gehabt. Laut CNN war er mindestens der dritte Eindringling, der es dieses Jahr auf das Gelände des Weißen Hauses schaffte.

Der Secret Service war vergangenes Jahr nach einer Pannenserie unter großen Druck geraten. Seine damalige Chefin Julia Pierson musste deshalb zurücktreten. Unter anderem hatte ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Absperrung am Weißen Haus überwinden und durch den Haupteingang in das Gebäude stürmen können. Der Zaun, über den der Mann nun geklettert sein soll, war jüngst mit neuen 18 Zentimeter langen Zacken versehen worden, damit er schwerer zu überwinden ist.

Nach Attentaten in Paris erhöhte Wachsamkeit

Die USA und insbesondere Großstädte wie Washington befinden sich nach den Pariser Anschlägen vom 13. November in erhöhter Alarmbereitschaft. Am Mittwoch hatte Obama gesagt, für das bevorstehende Thanksgiving-Wochenende gebe es "keine spezifischen und glaubwürdigen Geheimdienstinformationen" über Anschlagspläne. Angesichts der "schockierenden Bilder" von den Anschlägen in Paris mit 130 Toten seien die Sorgen in der US-Bevölkerung "verständlich", sagte der US-Präsident vor Journalisten im Weißen Haus. Die Sicherheitsbehörden des Landes würden aber "alle möglichen Schritte" unternehmen, um die Vereinigten Staaten zu schützen.

Thanksgiving ist die US-Variante des Erntedankfestes und wird immer am vierten Donnerstag im November gefeiert. Das öffentliche Leben steht an dem langen Wochenende still. (APA, 27.11.2015)

Share if you care.